Motorradfahrer randaliert bei Kontrolle

Rosenheimer flüchtet erst und greift dann Polizisten tätlich an

image_pdfimage_print

Polizei Polizist Polizeifahrzeug Streifenwagen PoliceIn den Abendstunden des gestrigen Mittwochs sollte ein 22-jähriger Rosenheimer mit seinem Motorrad kontrolliert werden. Anstatt jedoch zu stoppen, rammte der 22-Jährige mit seinem Bike das Polizeifahrzeug und trat zudem noch gegen die Scheinwerfer des Pkw. Obendrein beleidigte er schreiend die Polizisten. Anschließend flüchtete der Täter mit seinem Motorrad. Dabei drehte er sich um und machte eine beleidigende Geste. Nach ungefähr einem Kilometer stoppte der Fahrer, wollte jedoch wieder losfahren, als die Beamten aus dem Polizeifahrzeug stiegen.

Nachdem der Zündschlüssel abgezogen werden sollte, schlug der 22-Jährige unvermittelt mit dem Zündschlüssel in das Gesicht eines Polizeibeamten.

Der Schlag konnte durch den Polizisten abgeblockt werden, jedoch schlitzte der Mann den Polizisten durch den Schlag den Unterarm auf. Der Polizist erlitt eine blutende Wunde.

Nur unter erheblicher Kraftaufwendung konnte der Täter unter Kontrolle gebracht werden. Gegen den bereits polizeibekannten Rosenheimer wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Die Staatsanwaltschaft regte bereits die Entziehung der Fahrerlaubnis des 22-Jährigen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.