Mit Krücken auf Polizei losgegangen

Bei Stadlfest: 22-Jähriger mit zwei Promille randaliert - Beamte holen Verstärkung

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtTrotz Verletzung samt Krücken: Kaum zu bändigen war ein 22-Jähriger – mit über zwei Promille im Blut – auf einem Stadlfest in Unterheufeld bei Bad Aibling heute am frühen Samstagmorgen gegen 2 Uhr. Das sagt die Polizei. Der erheblich alkoholisierte 22-Jährige habe in seinem Rausch randaliert und Gäste angepöbelt. Trotz seiner Krücken, auf die er aufgrund einer Fußverletzung angewiesen war, habe er einem Türsteher sogar noch einen Ellenbogenhaken ins Gesicht verpasst. Die Security verständigte die Polizei.

Während der Anzeigenaufnahme durch Beamte der Polizei eskalierte die Situation weiter. Der  junge Mann ließ sich nicht beruhigen und attackierte die Beamten mit seinen Krücken. Er sei zu Boden gebracht und fixiert worden.

Der 22-Jährige sollte in Gewahrsam genommen werden, jedoch habe er sich massiv dagegen gesperrt, so die Polizei weiter. Die Besuchermenge habe sich zudem um das Geschehen verdichtet und die Stimmung sich weiter augeheizt.

Nur durch Hinzuziehen von Unterstützungskräften der Polizei habe man die Lage beruhigen können. Sein 29-jähriger Kumpel, ebenfalls stark alkoholisiert, habe dann auch auf die Beamten losgehen wollen. Dies sei durch die Polizisten verhindert worden.

Der Alkoholwert erbrachte bei dem 22 Jährigen weit über zwei Promille. Den jungen Mann erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung. Ein Beamter wurde durch die Widerstandshandlung verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.