Mann wegen 1,09 Euro angezeigt!

Verantwortliche eines Supermarktes in Haag hatten gestern kein Nachsehen

image_pdfimage_print

Kein Nachsehen hatten gestern die Verantwortlichen eines Supermarktes in Haag in der Schäfflerstraße mit einem 48-jährigen Mann: Für genau einen Euro und neun Cent hatte er ein kleines Fläschchen mit Schnaps mitgenommen, ohne es zu bezahlen. Die Warensicherungsanlage schlug Alarm. Der Mann werde nun wegen Ladendiebstahls zur Anzeige gebracht, sagt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Gedanken zu „Mann wegen 1,09 Euro angezeigt!

  1. haubelinchen

    Richtig so, denn wo soll man die Grenze setzen. Diebstahl bleibt Diebstahl.

    66

    11
    Antworten
  2. Alt Wasserburger

    Schwach.
    Verfahren wird sowieso eingestellt, so entstehen nur Kosten für den Steuerzahler.
    Ein einfaches Hausverbot hätte es auch getan.

    23

    36
    Antworten
    1. Stimmt nur bedingt, dazu gibt es im Arikel zu wenige Fakten. Ich bin Schöffe und wir mussten z. B. eine Frau für drei Monate ins Gefängnis schicken, weil sie Waschmittel für 5 Euro gestohlen hatte. In diesem Fall war sie halt schon zum 17. Mal vor Gericht gewesen (immer wegen Kleinst-Diebstählen von Haushaltswaren,also nichts Luxuriöses) und hatte trotz Bewährung wieder geklaut. Es ist also richtig, alles anzuzeigen, weil die Summe machts. So ist das Gesetz, aber innerlich hatte ich schon so ein Bauchgrimmen: Hoeneß, 30 Mio€+ Steuerhinterziehung 2 Jahre Gefängnis versus ca. in Summe für vielleicht 200€ Waren geklaut, 3 Monate Gefängnis.

      56

      5
      Antworten
      1. Stimmt nicht ganz. Hoeneß hat sein Geld versteckt, damit es ihm nicht geklaut wird…

        19

        20
        Antworten
        1. Alt Wasserburger

          Gut Beppe dann nutzt du bestimmt auch keinerlei öffentliche Infrarstruktur, danke dafür 👍

          11

          20
          Antworten
          1. Weil Hoeneß Steuern hinterzogen hat, darf ich die Straßen jetzt nicht benutzen? Was für eine Logik…
            Oder willst du mir nachreden, dass ich Steuern hinterziehe?

            11

            5
          2. Alt Wasserburger

            Die Straßen wurden deiner Logik nach ja von geklautem Geld mitfinanziert.

            3

            5
      2. Das, was der deutsche Fiskus macht, ist jedenfalls nicht in Ordnung.
        Das, was das deutsche Steuersystem dem Bürger nimmt und nie mehr für den Bürger ausgibt,
        sondern für sich selbst verwendet (Politiker- und Beamtenbezüge) und weltweit in korrupter oder sinnloser, grossteils mit negativen Folgen für denjenigen, der dieses Geld erarbeitet hat, sind Billiarden von Euros.
        Geld vom Bürger abpressen und dann gegen den Bürger verwenden – was ist das ?

        12

        12
        Antworten
        1. Weil der Staat Steuern eintreibt ist Diebstahl in Ordnung? Ich verstehe Ihre Argumentation nicht ganz!

          13

          3
          Antworten
          1. Ich gebs zu, ich bin von Thema abgekommen!
            Nein. Diebstahl ist nicht in Ordnung.
            Es ist auch nicht in Ordnung 1,05 EUR zu stehlen.
            Währet den Anfängen!
            Jedoch bin ich sicher, dass die Anzeige erfolgte, weil das nicht das erste mal war, dass diese Person hier gestohlen hat.
            Ich finde es total ok, dass das angezeigt wird, auch wenn viel Bürokratieaufwand entsteht, weil – wie oben von einem Schöffen beschrieben – die Menge der Anzeigen manchmal zu einer Strafe führen.
            Viel besser fände ich es aber, wenn schon viel früher härter vorgegangen würde – um sich eben schon bei den Anfängen wehren zu können.
            In Wasserburg können sich übrigens manche Geschäfte nicht mehr gegen alltäglichen Diebstahl wehren!
            Da kommt nicht mal mehr die Polizei um das ausgesprochene Hausverbot durchzusetzen – und das wissen diese Kleindiebgruppen zu nutzen!

            7

            4
  3. Woher hat Herr Vasili seine Informationen?

    2

    3
    Antworten
  4. Alt Wasserburger

    Der Vasili weiss wohl nicht so genau das die reichsten Deutschen selten Politiker oder Beamte sondern eher Firmenbesitzer und vorallem reiche Erben sind.

    3

    3
    Antworten