Mann mit brennender Zigarette eingeschlafen

Starker Rauch in Obdachlosenunterkunft in Rosenheim - Einsatz mit Atemschutz

image_pdfimage_print

RauchGestern am Sonntag gegen 20 Uhr ging bei der Leitstelle ein Anruf über eine starke Rauchentwicklung in der Rosenheimer Obdachlosenunterkunft in der Brückenstraße. Bei Eintreffen der Polizei sowie des Rettungsdienstes wurden einige Bewohner im verrauchten Treppenhaus angetroffen, sie konnten evakuiert werden. Das zweite Stockwerk des Hauses wurde durch die Feuerwehr kontrolliert, da dieses nur vom Atemschutztrupp betreten werden konnte. Die Ursache des Rauches war im ersten Stock. Ein Bewohner war mit einer brennenden Zigarette in der Hand …

… eingeschlafen, die Zigarette war auf seine Matratze gefallen und hatte diese in Brand gesetzt. Bei Eintreffen der Feuerwehren aus Rosenheim und Schlossberg war die Matratze noch am Glimmen und wurde aus dem Gebäude entfernt.

Scheinbar gab es zum Glück keine Verletzten, die Polizei jedenfalls berichtet darüber heute am Montag nichts.

Es entstand kein Gebäudeschaden, nur das betroffene Zimmer ist vorerst unbewohnbar. Gegen den Verursacher des Brandes wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.