Mann (53) tot aus Chiemsee geborgen

Gestern am Sonntag in Breitbrunn: Passant hatte leblose Person im Wasser entdeckt

image_pdfimage_print

Blaulicht03Gestern am Sonntag wurde am Gemeindehafen in Breitbrunn eine tote Person aus dem Chiemsee geborgen. Das meldet das Polizeipräsidium heute am Montagnachmittag. Gegen 11 Uhr sah ein Zeuge eine leblose Person im Wasser treiben. Mit Hilfe weiterer anwesender Passanten wurde die Person geborgen und ein Notruf abgesetzt. Der verständigte Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Ermittlungen der Kripo ergaben, dass es sich um einen 53-Jährigen aus dem Landkreis Traunstein handelt. Nach ersten Erkenntnissen liegen keine Hinweise für eine Fremdeinwirkung vor.

Zur Klärung der Todesursache und ob möglicherweise ein Unfallgeschehen vorliegen könnte, hat die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Obduktion angeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.