Lagerhalle in Flammen – Anwohner evakuiert

Auch B 15 zum Teil wegen Löscharbeiten in der Nacht gesperrt

image_pdfimage_print

006 IMG_7505Dorfen – Während der Löscharbeiten waren sogar Verkehrssperrungen umliegender Straßen, darunter auch der B 15, erforderlich: Lichterloh abgebrannt ist am Dienstagabend eine landwirtschaftliche Lagerhalle in Dorfen, wobei eine Person leicht verletzt wurde und ein Brandschaden von rund 250.000 bis 300.000 Euro entstand. Gegen 22 Uhr war das Feuer in der in der Haager Straße befindlichen Halle entdeckt worden, so die Kripo am Mittwochvormittag. Die alarmierten Feuerwehren aus Dorfen und zehn weiteren umliegenden Orten waren im Einsatz. Die Bilder …

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrkräfte konnte ein Übergreifen des Brandes auf umliegende Gebäude verhindert werden. Vorsorglich wurden jedoch von Feuerwehr und Polizei etwa 30 Anwohner aus den angrenzenden Wohngebäuden evakuiert.

Löschwasser zum Teil kontaminiert

002 IMG_7493Obwohl in dem brennenden Gebäude auch Kunstdünger gelagert war, gelang es den eingesetzten Feuerwehren das Feuer unter Kontrolle zu bringen, ohne dass weitere Gefahren für die Umgebung entstanden. Durchgeführte Schadstoffmessungen verliefen negativ. Das zum Teil kontaminierte Löschwasser musste aufgefangen werden, um weitere Schäden zu vermeiden. Während der Löscharbeiten atmete ein Feuerwehrmann zu viele Rauchgase ein und musste zur Behandlung in eine Klinik verbracht werden. Der Brandschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 250.000 – 300.000 Euro.

Noch in der Nacht hat der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Erding die Ermittlungen am Brandort übernommen. Aussagen zur Brandursache sind derzeit noch nicht möglich.

Fotos: Georg Barth

[nggallery id=243]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.