Kripo schließt Chemie-Unfall aus

Weiter Suche nach Ursache der mysteriösen Lack-Schäden

image_pdfimage_print

Waldkraiburg – Nein, einen Chemie-Unfall habe es in Waldkraiburg nicht gegeben, versucht die Polizei am heutigen Samstag zu beruhigen. Das könne man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen, heißt es. Wie berichtet war am Freitag der Lack von mehreren Fahrzeugen durch einen unbekannten, mysteriösen Stoff in der Luft beschädigt. Die Ermittlungen der Kripo Mühldorf laufen. Eine Gesundheitsgefährdung für Menschen werde ausgeschlossen. Laut Polizei seien vor allem Autos im Bereich der Teplitzer/Duxer Straße betroffen.

Die Ermittlungen zur endgültigen Feststellung der Ursache beziehungsweise des Verursachers laufen noch. Die Polizei teilt mir, dass noch weitere Untersuchungen erforderlich seien. Wie bereits am Freitag berichtet, hat die Polizei Hinweise, dass der Niederschlag der unbekannternSubstanz schon vor einigen Tagen begonnen habe, weil die Autos unterschiedlich stark beschädigt worden seien – je nachdem, wie lange sie im betroffenen Gebiet abgestellt waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.