Jugendlichen bewusstlos geschlagen

Tatort vor dem Hallenbad - Schwere Gesichtsverletzungen

image_pdfimage_print

BlaulichtAm gestrigen Freitag meldete die Sicherheitswacht gegen 20.35 Uhr eine männliche Person, die mit massiven Gesichtsverletzungen hinter dem Hallenbad in der Stemplingerstraße in Rosenheim am Boden sitzend vorgefunden wurde. So die Polizei am heutigen Samstagmorgen. Der junge Mann (17) berichtete den eintreffenden Beamten in gebrochenem Deutsch, dass ein anderer – ihm unbekannter Mann – von hinten an ihn herangekommen sei und ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen habe und dann flüchtete …

Der 17-Jährige konnte den Täter nicht beschreiben, da er nach dem Fausthieb zu Boden fiel und für kurze Zeit sein Bewusstsein verlor. Tatort ist der Bereich vor dem Hallenbad in oben genannter Straße.

Der Verletzte wurde zur Behandlung der Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Da sich bis zu diesem Zeitpunkt keine Zeugen gemeldet haben, die etwas von dem Vorfall bemerkt haben bzw. Angaben zum Täter machen können, bittet die Polizei mit diesem Presseaufruf dringend um Hinweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.