In zwei Tagen zehn Schleuser verhaftet

Neun Flüchtlinge in einem Pkw - Bereitschaftspolizei unterstützt Schleierfahnder

image_pdfimage_print

PolizeieinsatzUm die Schleierfahnder bei ihrem Kampf gegen die grenzüberschreitende Kriminalität zu unterstützen, werden sie jetzt durch Kräfte der Bereitschaftspolizei Rosenheim verstärkt. Das meldet die Polizei am Donnerstagvormittag. Dass der Konzepteinsatz wirkungsvoll sei, würden die aktuellen Zahlen zeigen: Im Zeitraum vom Dienstag bis heute, Donnerstag, wurden insgesamt zehn Schleuser festgenommen. Im gesamten Jahr 2015 seien es bereits 195. Schon heute in der Nacht hielten die Kollegen …

… der Schleierfahndung zusammen mit den Kollegen der Bereitschaftspolizei Ausschau nach Schleusern. Um 1.30 Uhr wurde im Bereich Piding ein auf der A8 fahrender Pkw kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer, ein 34-jähriger Rumäne, insgesamt neun Syrer an Bord hatte.

Gegen 4.20 Uhr wurde ebenfalls eine Schleuserfahrt entdeckt. Zwei jeweils 22-jährige Afghanen, die bereits im Besitz einer belgischen Aufenthaltserlaubnis sind, brachten sechs Landsleute ohne die für die Einreise und Aufenthalt nötigen Papiere nach Deutschland.

Gestern am Mittwoch, 3.20 Uhr, konnten drei Pkw mit ungarischer Zulassung gesichtet werden. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass die drei ungarischen Fahrer im Alter zwischen 32 und 39 Jahren mehrere syrische und pakistanische Staatsangehörige illegal nach Deutschland eingeschleust hatten. Wenig später wurde ein verdächtiger Pkw kontrolliert. Auch hier konnte eine Schleusung aufgedeckt werden. Der 30-jährige bulgarische Fahrer brachte insgesamt neun Syrer in das Bundesgebiet.

Bereits am Dienstag wurden im Rahmen der intensiven Kontrollen insgesamt vier Schleuser festgenommen werden. Herausragend war die Kontrolle eines Kleintransporters gegen 05.00 Uhr im Gemeindebereich Bad Reichenhall. Dessen Fahrer, ein 27-jähriger Ägypter, schleuste in seinem Laderaum insgesamt 17 syrische Migranten. Die Schleuser wurden nach ihrer vorläufigen Festnahme zur weiteren Sachbearbeitung an das Fachsachgebiet „Grenze“ der Kriminalpolizei Traunstein übergeben.

Insgesamt wurden im aktuell laufenden Jahr 195 Schleuser festgenommen. Im ganzen Jahr 2014 waren es insgesamt 173.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.