Im Nebel Bahngleis mit Straße verwechselt

Jugendliche (18) hat am frühen Sonntagmorgen großes Glück im Unglück

image_pdfimage_print

EinsatzwagenGegen 5 Uhr heute am frühen Sonntagmorgen wurde einer 18-Jährigen die Bundesstraße in Richtung Tacherting im starken Nebel zum Verhängnis: Am Bahnübergang am Ende des Ortsteils Schalchen übersah die junge Frau – aufgrund der schlechten Sicht, so die Polizei – eine starke Rechtskurve und den Bahnübergang. Der Pkw fuhr „geradeaus“ weiter – landete genau auf den Schienen in Richtung Tacherting. Nach wenigen Metern kam das Auto nach rechts vom Gleisbett ab – der Pkw blieb schwer beschädigt stehen.

Glücklicherweise war das Gleis heute am Sonntag unbefahren.

Die 18-Jährige begab sich vorsorglich ins Krankenhaus zur Untersuchung. Ihr Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.