Im Namen der heimischen Natur

Rama-Dama-Aktion von 1800 Kindern für ein sauberes Rosenheim

image_pdfimage_print

kinderEin tolles Beispiel: Ausgerüstet mit Handschuhen und Müllsäcken zogen auch dieses Jahr wieder mehr als 1.800 Rosenheimer Schul- und Kindergartenkinder los, um achtlos weggeworfenen Müll in der Stadt aufzusammeln. An der vom Umwelt- und Grünflächenamt der Stadtverwaltung organisierten Aktion beteiligten sich Schüler der Astrid-Lindgren-Schule, der Grundschule Erlenau, der Grundschule Happing, der Grundschule Pang, der Grund- und Mittelschule Aising, der Mittelschule am Luitpoldpark sowie Kindern der Kindertagesstätte Stadtmäuse.

Nicht nur Pfandflaschen, Einweg-Trinkbecher, Fast-Food-Verpackungen, Plastikmüll, Papiertaschentücher oder haufenweise Zigarettenstummel fanden sie, sondern auch etliche Fahrzeugkleinteile.

Für dieses lobenswerte Engagement für die heimische Natur, bedankte sich das Umwelt- und Grünflächenamt mit einem kleinen finanziellen „Dankeschön“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.