Handgranate aus Zweitem Weltkrieg gefunden

Tinninger See bei Riedering: Sprengkommando der Polizei stellt Waffe sicher

image_pdfimage_print

15-08-16 StielhandgranateLandkreis – Ein 68-jähriger Mann aus Riedering fand im Schilfgürtel des Tinninger Sees eine Stielhandgranate, die vermutlich dort seit Ende des Zweiten Weltkriegs lag. Über das Sprengkommando der Bayerischen Polizei konnte die Gefährlichkeit der Kriegswaffe abgeklärt werden. Durch die Granate wäre für Besucher des Tinninger Sees nur bei unsachgemäßer Handhabung mit bewusster Auslösung des Zündmechanismus eine Gefahr ausgegangen, so die Polizei. Die Stielhandgranate wurde anschließend einer sachgerechten Verwertung zugeführt.

Wer Kriegsgegenstände findet – auch wenn sie nur den leisesten Anschein von Gefährlichkeit erwecken – wird gebeten, die Polizei zu verständigen.  In Zusammenarbeit mit anderen Sicherheitsbehörden können dann entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.