Grafing heuer wieder mit drei Teams

Volleyballerinnen vor großen Herausforderungen - Leicht veränderte Kader

image_pdfimage_print

damen2Die Erste Damen-Volleyball-Mannschaft des TSV Grafing steht vor einer schweren Saison in der Bezirksliga. Die Ausgangslage ist unklar, doch alle Beteiligten sind entschlossen, werden ihr Bestes geben und an der Situation wachsen. Die Saison 2015/16 war durchwachsen. Nach den ersten Spieltagen fand man sich zwar im oberen Tabellendrittel wieder, dennoch wurde relativ schnell klar, dass es diese Saison nicht für den Aufstieg reichen würde.

Sehr souveräne Siege wechselten sich mit knappen Entscheidungen ab und schlussendlich landete man auf dem fünften Platz. In der neuen Spielzeit soll mit neuem Trainerteam und leicht verändertem Kader die Saison bestritten werden. Als kompetente Trainer stehen unter anderem David Schirmer und Zeno Schmid zur Verfügung. Ziel ist die Heranführung von weiteren Talenten und ein solider Platz im Mittelfeld.

Die positive Entwicklung des gesamten weiblichen Bereichs zeigt sich auch in der Damen 2 (Foto). Diese ist stark aufgestellt, will sich in der Kreisliga behaupten und schielt auf die oberen Plätze. Durch kontinuierliche Arbeit erhöht sich das Leistungsniveau und jetzt will man den verdienten Ertrag für die harte Arbeit.

Der vergangene Saisonstart missglückte und so lief man über die gesamte Spielzeit 2015/16 den Aufstiegsplätzen hinterher. Am Ende reichte es nicht ganz, doch das Team ist weiterhin fest entschlossen und arbeitet hart. Es gibt zwar die ein oder andere Änderung im Team, doch der Kern steht fest und über die Jahre ist eine sehr intakte Mannschaft gewachsen. Jetzt will man fokussiert angreifen und sich für die gute Trainingsarbeit belohnen.

Nach einem Jahr Pause gibt es wieder eine Damen 3. Die jungen Spielerinnen wollen Erfahrungen in der Kreisliga sammeln und freuen sich auf die Saison mit vielen Trainings und spannenden Herausforderungen.

Insgesamt steht die Damenabteilung auf soliden Beinen und ambitionierter Nachwuchs rückt nach. Um den zahlreichen Spielerinnen Spielzeit und damit Möglichkeiten zur Entwicklung zu sichern, ist eine dritte Damenmannschaft wichtig. Mit Lisa Kast und Magdalena Katterloher konnten zwei motivierte Trainerinnen gefunden werden. Ihre Schützlinge freuen sich auf schwere Spiele in der Kreisliga, harte Trainings und viel Spaß am Volleyball. JO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.