Gesundheitsamt: Abkochgebot bleibt

Chlorgehalt in Stephanskirchen und Schechen noch nicht erreicht

image_pdfimage_print

Rosenheim – Das Abkochgebot für Rosenheimer Haushalte besteht weiterhin. Aufgrund einer keimbelasteten Wasserprobe haben die Stadtwerke schon vor Tagen begonnen, das Trinkwasser zu chloren (wir berichteten). Nach Auskunft der Werke reiche der Chlorgehalt in den Außenbereichen des Trinkwassernetzes – in Stephanskirchen und Schechen – derzeit noch nicht aus, um etwaige Keime sicher abzutöten. Daher sollen laut Ordnungsamt bis zum Erreichen der nötigen Chlorkonzentration weiterhin alle Haushalte ihr Leitungswasser abkochen. Neben Rosenheim sind hiervon auch Umlandgemeinden betroffen: die Gemeinden Stephanskirchen und Schechen komplett sowie der Ortsteil Wasserwiesen in Raubling und der Ortsteil Thansau in Rohrdorf.

In neuen Wasserproben deutet sich nach Angaben der Stadtwerke jedoch eine Entlastung der Trinkwassersituation an: „Nach der verkeimten Probe haben wir sofort Kontrollproben genommen, noch bevor wir mit der Chlorung begonnen haben“, erklärte Martin Winkler, zuständiger Wassermeister der Stadtwerke. „Diese Kontrollproben waren bereits wieder keimfrei oder weit unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte“, so Winkler. Die Kontrollprobe sei zudem an deutlich mehr Punkten im gesamten Wassernetz – darunter an allen Kindergärten im Stadtgebiet – genommen worden. In Abstimmung mit Gesundheits- und Ordnungsamt bleiben die Sicherheitsmaßnahmen wie Abkochen und Chloren zum vorsorgenden Gesundheitsschutz der Menschen trotzdem bestehen, erklärt Winkler.

Suche nach Hochwasserschäden am Wassernetz
Unterdessen setzen die Stadtwerke ihre Suche nach Hochwasserschäden am Trinkwassernetz mit Hilfe von Schalluntersuchungen fort. Drei Hauptleitungen und zwei Hausanschlüsse in Oberwöhr und Aisingerwies seien gerissen oder durchlöchert und würden derzeit repariert. Unter dem Gewicht der Flut habe sich die Straßendecke zeitweilig abgesenkt und nach Abfließen des Wassers wieder gehoben. Das könne selbst acht Zentimeter dicke Wasserrohre zum Bersten bringen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.