Gestern wieder 200 Flüchtlinge am Bahnhof

Zur Zeit täglich Großaufgriffe der Rosenheimer Bundespolizei - Wieder viele Minderjährige

image_pdfimage_print

bereitschaftGestern am Donnerstag verzeichnete die Rosenheimer Bundespolizei erneut rund 200 illegale Grenzübertritte. Alleine in einem EuroCity aus Italien haben sich 126 unerlaubt Eingereiste befunden. Etwa 20 von ihnen sind Minderjährige, die ohne Eltern oder Verwandte unterwegs waren und der Obhut des Jugendamtes in Rosenheim anvertraut wurden. Bei den in Gewahrsam genommenen Personen handelt es sich überwiegend um Eritreer. Alle mussten den Zug in Rosenheim verlassen. Dort wurden sie in der Turnhalle …

… der Bundespolizei vorübergehend untergebracht. Nachdem sie mit Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes versorgt und registriert worden waren, konnten die Männer und Frauen an die Aufnahmestelle für Flüchtlinge in München weitergeleitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Gestern wieder 200 Flüchtlinge am Bahnhof

  1. Manuel Kant

    Very welcome friends!

    0

    0
    Antworten
    1. Hallo Manuel, wenn es schon Freunde sind, nimm doch ein paar von denen bei dir auf, die Lager gehn ja schon über.

      0

      0
      Antworten