Gepäck weg: Vier Tage auf der Straße gelebt

Polizei half einem Ungarn (55) - Passantin als ehrliche Finderin

image_pdfimage_print

BlaulichtRosenheim – In besonderer Erinnerung wird einem Ungarn die Stadt Rosenheim bleiben: Am heutigen Sonntag wurde durch die Sicherheitswacht der Mann aufgegriffen. Er war den Beamten aufgefallen, da er den ganzen Abend ziellos durch Rosenheim geirrt war. Der 55-jährige gab an, dass ihm sein gesamtes Reisegepäck, mit Reisepass, Bargeld und Handy abhanden gekommen sei. Er sei dann noch mit seiner Fahrkarte bis nach Rosenheim gekommen und sitze nun seit vier Tagen hier fest. Seitdem lebe er auf der Straße. Der verzweifelte Mann wusste nicht, wie er ohne Geld nach Hause zurück nach Ungarn kommen sollte.

Die Sicherheitswacht brachte den Ungarn zur PI Rosenheim. Dort wurde bei der Überprüfung der Personalien festgestellt, dass am Tag zuvor das ganze Gepäck des 55-jährigen durch eine Passantin in Rosenheim gefunden und bei der Polizei abgegeben wurde.

Der Mann konnte sein Glück kaum fassen. Er hatte nun seinen Reisepass, Bargeld und seine Kleidung wieder. Somit konnte er die Heimreise nach Ungarn nach vier Tagen in Rosenheim wieder antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.