Fußgänger von Auto erfasst

Am frühen Morgen: Junger Mann (23) aus Kienberg schwerst verletzt

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der Grostadt Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es in der Nacht zum Samstag gegen 3.25 Uhr in Altenmarkt, bei dem ein 23-Jähriger aus der Gemeinde Kienberg schwerst verletzt wurde. Der junge Mann hatte nach einem Lokalbesuch die B299 im Bereich der Alzbrücke in Altenmarkt zu Fuß überqueren wollen. Dabei wurde er frontal von einem aus Altenmarkt kommenden Pkw erfasst. Dessen Fahrer – ein 59-Jähriger aus Trostberg – habe keine Möglichkeit gehabt …

… sein Auto noch rechtzeitig ab zu bremsen oder aus zu weichen, sagt die Polizei am heutigen Sonntag. Der Fußgänger prallte nach dem Anstoß auf die Motorhaube und anschließend auf die Windschutzscheibe des Pkw.  Schwerst verletzt blieb er auf der Fahrbahn liegen. Er musste nach einer Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein verbracht werden.

Der Fahrzeuglenker blieb körperlich unverletzt. Die Bundesstraße musste zur Unfallaufnahme für mehr als eine Stunde gesperrt werden. Die Umleitung und Absperrung wurde durch die Feuerwehren aus Altenmarkt und Trostberg errichtet.

Durch die Staatsanwaltschaft Traunstein wurde zur Ermittlung des Unfallherganges ein technisches und unfallanalytisches Gutachten angeordnet, dazu kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit konnten beim Pkw Fahrer als Unfallursache zunächst ausgeschlossen werden, so die Polizei. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.