Förderverein „Miteinander“: Helfer gesucht

... für den Miniladen in Rosenheim - Ein beispielhaftes Projekt

image_pdfimage_print

MiniladenEs ist ein beispielhaftes Projekt – betreut vom Förderverein „Miteinander“ in Rosenheim: Der Miniladen in der Lessingstraße hat sich über viele Jahre zu einer Institution entwickelt. Hier wird nicht nur eingekauft, sondern geratscht, beraten und gelacht. Was den Miniladen aber wirklich einzigartig macht, ist die Tatsache, dass alle Beteiligten ehrenamtlich arbeiten und für den Stadtteil vom Wareneinkauf über die Kasse bis hin zur Lieferung alles ohne Entgelt erledigen. „Aber wir brauchen dringend noch ein paar Helfer, um unseren Betrieb aufrecht zu erhalten …

Wenn jemand Spaß am Verkaufen hat, gerne mit Kunden plaudert und sich in einer netten Gruppe integrieren will, dann ist er oder sie bei uns genau richtig. Gerade Menschen, die im Rentenalter sich gerne noch aktiv beteiligen möchten, wollen wir hier eine Möglichkeit geben und freuen uns über jedes Interesse“, sagt Manfred Hellstern vom Förderverein Miteinander, der den Laden betreut. 

„Gerade für ältere Mitbürger aus der Lessingstraße und der näheren Umgebung ist unser Geschäft ein wichtiger Bezugspunkt geworden. Wir liefern Einkäufe in die umliegenden Straßen aus, so dass auch Menschen, die nicht mehr so mobil sind, zu uns kommen können“, erzählt Christine Schmittner, eine der Damen aus dem Ladenteam. „Inzwischen nutzen aber auch viele Schüler und Studenten unser Angebot.“

Es gibt viel zu tun – eine neue Kasse ist gerade beschafft worden, das Warensortiment wird ständig angepasst und im Sommer steht voraussichtlich ein Umzug in neue Räume an. Dafür wird jede Hand und jeder Kopf gebraucht.

Wer Lust hat, hier hinein zu schnuppern, kann sich beim Miniladen in der Lessingstraße 69 unter 08031-9089933 oder bei der Sozialen Stadt Rosenheim unter 365-2121 melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.