Fleißiger Betrüger: Finne festgenommen

So viele Gaunereien, dass er sich nicht erinnern kann - Polizei bittet um Hinweise

image_pdfimage_print

Hotellschluessel PressemeldungEndstation Siegsdorf: Dort kontrollierte eine Streife der Autobahnpolizei einen roten Citroen. Bei der Überprüfung fiel auf, dass der Pkw bereits am 20. August in Höxter, Nordrhein-Westfalen, als gestohlen gemeldet worden war. Der Fahrer, ein 60-jähriger Finne, hat inzwischen mehrere Diebstähle und Betrügereien, darunter den Diebstahl des Citroen gestanden. Der Ermittlungsrichter hat einen Haftbefehl erlassen. Der Mann gab zu,  in den letzten Wochen so viele Betrügereien begangen zu haben, dass er sich nicht an alle erinnern kann. Geschädigte können sich bei der Polizei in Rosenheim melden.

Bei der Kontrolle mussten die Beamten ebenfalls feststellen, dass der Fahrer des Autos keinen Führerschein vorlegen konnte. Bei späteren Ermittlungen fand man heraus, dass der Autodieb nicht einmal im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Er wurde von den Polizisten vorläufig festgenommen und zur Polizeistation nach Siegsdorf, Kreis Traunstein, gebracht.

In seiner Vernehmung gab er unter Vorwürfen zu, den Citroen wirklich entwendet zu haben. Weiter räumte er ein, sich seit Monaten mit Betrügereien über Wasser zu halten. So war er in  mindestens 25 verschiedenen Hotels und Pensionen Gast, ohne seine Rechnungen dafür beglichen zu haben. Der Citroenfahrer gab auch zu, dass er mit dem geklauten Wagen 20-mal unbezahlt getankt hat.

Wegen der hohen Anzahl an Betrügerein konnte sich der Täter nicht mehr an alle verschiedenen Namen der Hotelanlagen und Tankstellen erinnern, bei denen er noch Schulden hat. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges konnten insgesamt sechs Hotelschlüssel aufgefunden und sichergestellt werden. Eine Zuordnung der Schlüssel war allerdings bislang nicht möglich. Hier hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.