Fahndung nach Verkehrsrowdy wegen Unfalls

Frau auf B304 zum Überholen mit ihrem Fiesta genötigt - Ein Verletzter

image_pdfimage_print

EinsatzwagenZeugen sucht die Polizei dringend zu einem Vorfall mit nachfolgendem Unfall vom gestrigen Allerheiligen-Sonntag auf der B304 bei Rabenden: Ein bislang unbekannter Fahrer nötigte eine Verkehrsteilnehmerin in ihrem Ford Fiesta durch dichtes Auffahren mit seinem Auto und Betätigen der Lichthupe zum Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeuges. Als die Frau tatsächlich zum Überholvorgang ansetzte, begann auch der unbekannte Fahrer mit seinem Pkw das Überholen, so dass sich drei Fahrzeuge nebeneinander befanden …

Ein Gegenverkehr führte schließlich dazu, dass die Fiesta-Fahrerin ihren Überholvorgang voreilig abbrach und beim Wiedereinscheren mit ihrem Wagen einen Ford Focus vor ihr touchierte. Durch den Zusammenstoß wurde dessen Fahrer leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro.

Bei dem Fahrzeug des Verkehrsrowdys handelt es sich nach Auskunft der Zeugen um einen schwarzen Pkw, die Marke ist derzeit unbekannt.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfallherganges, insbesondere den Fahrer des entgegenkommenden Pkw, sich dringend unter der Telefonnummer 08621/98420 zu melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Fahndung nach Verkehrsrowdy wegen Unfalls

  1. Betreff Verkehrsrowdy.
    Vielleicht ist es das Gleiche schwarze Fahrzeug ….. , was mich genötigt hat, weil ich mit Tempo 70 wie vorgeschrieben gefahren bin. Richtung Edling kam dieser mit rasantem Tempo hinter mir her und nötigte mich mit Handzeichen, dass ich schneller fahren soll. Was ich natürlich nicht tat.

    Ebenfalls Lichthupe und dichtes Auffahren. Da ich aber ein sehr ausgeglichener Mensch bin, habe ich mich nicht darauf eingelassen, war aber sehr verärgert über so ein Verhalten. Wenn es mehr solche hirnlosen Fahrer gibt, die ihr Auto als Aggressionsbewältigung benutzen oder sonstige gesundheitliche Einschränkungen haben die ärztlicher Hilfe bedürfen.
    Dann wird das Fahren auf unseren Strassen bald lebensgefährlich.

    0

    0
    Antworten