Erster Tag der offenen Heizraumtür

Bustour für die Bürger - Privatleute geben Einblicke

image_pdfimage_print

HeizraumRosenheim – Auch wenn es ungewöhnlich klingt, es gibt ihn wirklich neu bei uns – den ersten Tag der offenen Heizraumtür. Im Zuge der Umsetzung des integrierten Energie-, Klima- und Umweltschutzkonzepts der Stadt Rosenheim veranstaltet das Umwelt- und Grünflächenamt ihn am Samstag, 15. Februar, zum ersten Mal. Eine Anmeldung als Besucher ist ab sofort möglich. Mit einem Bio-/Erdgasbus des RVO, in dem es während der Fahrt auch Informationen über Biogas- und Erdgastreibstoffe gibt, geht man auf Tour. Privatpersonen öffnen ihren Heizraum und informieren …

… zum Beispiel über eine Pelletsheizung mit Pufferspeicher und Solarthermieanlage, eine Grundwasser-Wärmepumpe mit Photovoltaikanlage, eine Anlage mit zwei Mini-Blockheizkraftwerken zur Erzeugung von Strom und Wärme oder eine innovative Fernwärmeübergangsstation mit Anschluss an das städtische Fernwärmenetz.

Interessierte Bürger haben dabei die Möglichkeit, sich aus erster Hand über verschiedene Heizsysteme zu informieren und auszutauschen. Nicht der Handel oder ein Verkäufer informiert, sondern der Anlagenbetreiber selber gibt seine persönlichen Erfahrungen mit innovativen Heiztechniken weiter und beantwortet Fragen zu Betrieb, Installations-, Energie- und Wartungskosten, Förderungsmöglichkeiten oder zur Laufzeit der Anlagen.

Die kostenfreie „Energietour“ beginnt am Samstag, 15. Februar, um 10.30 Uhr und endet gegen 14.30 Uhr. Gegen Mittag wird es unterwegs eine kleine Brotzeit geben. Treffpunkt ist auf der Loretowiese, rechts neben der Inntalhalle.

Schnell anmelden – Plätze begrenzt. Anmeldungen sind bis Freitag, 7. Februar, unter der Telefonnummer 08031/365-1690 oder per Email unter manfred.maier@rosenheim.de möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.