Eine eigene Ausstellung als „Blick nach Hause“

Armand Diagne (32) aus dem Senegal malt in einem Bad Aiblinger Wohncontainer

image_pdfimage_print

armand 1Weit weg von zu Hause, aber im Herzen doch ganz nah: Die farbenfrohen Bilder von Armand Diagne (32) lassen tief blicken, in die Seele und vor allem in die Erinnerung an die Heimat des jungen Senegalesen. Vor über sieben Jahren floh er vor den unerträglichen Zuständen seiner Heimat und ist in einem Bad Aiblinger Container gelandet. Seine zum Teil traumatischen Erfahrungen verarbeitet der junge Mann mit Pinsel und Farbe. Am kommenden Freitag ist um 19 Uhr die Eröffnung seiner Kunstausstellung in der Aiblinger Galerie im alten Feuerwehrgerätehaus …

Erst als Armand vom Kreis Migration Bad Aibling Bleistift und Papier angeboten bekam, entdeckte er sein Talent zum Malen. Nie hat er einen Kunstkurs besucht oder Kunstunterricht erfahren. Inzwischen bringt er seine Gedankenwelten mit Pinsel und Acrylfarbe auf die Leinwand.
Seine Bilder sprechen viele Sprachen, die der Vergangenheit, der Erinnerung – aber auch die der Hoffnung und Zukunft. Sie sind bunt, leuchtend und kräftig – eine Mischung aus konkrekt, abstrakt und dekorativ.
armand

Immer wieder malt er auch afrikanische Frauen – würdevoll und anmutig. Es ist ihm ein großes Anliegen, sich ganz bewusst vom oft respektlosen Umgang mit Frauen, der in seiner Heimat häuftig anzutreffen sei, zu distanzieren!
Zeit und Ruhe zum Malen findet Armand Diagne vor allem mitten in der Nacht – wenn es ruhig wird im Container. Dann kann er in einer Ecke im Gemeinschaftsraum, in die er seine Staffelei gestellt hat, ungestört sein.

Der junge Asylbewerber hat so einen guten Weg gefunden, mit dem oft grauen und frustrierenden Alltag des Asylbewerber-Daseins umzugehen.
Seine Bilder haben bereits einige Aufmerksamkeit erlangt  Auch die Familie Greiter freute sich über ein Bild von Armand Diagne, das er als Dankeschön für das ‚Come Together‘- Fest überreicht hat.
Der Kunstverein freut sich, die Bilder von Armand Diagne in der Galerie im alten Feuerwehrgerätehaus für alle Interessierten ausstellen zu können.

Vernissage: Freitag, 8. April, 19 Uhr

Rahmenprogramm: afrikanische Trommeln
Ausstellung Sa., 9., und So., 10. April
jeweils 14 – 18 Uhr.

Siehe auch:

Im Wohncontainer: Armand malt!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.