Einbrecher verlor Haustür-Schlüssel

Polizei umstellte Gebäude mit allen verfügbaren Kräften

image_pdfimage_print

BlaulichtDie Rosenheimer Polizei konnte am frühen Mittwochmorgen einen 51-jährigen Mann nach einem Einbruch in ein Firmengebäude in Rosenheim festnehmen. Der Mann ist wohl für einige ähnlich gelagerte Taten seit November verantwortlich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er in U-Haft gebracht. Einer Streifenwagenbesatzung der Polizei waren am Mittwoch um 4 Uhr morgens mehrere eingeschlagene Scheiben an einem Firmengebäude in der Simsseestraße aufgefallen. Weil die Beamten von einem Einbruch ausgehen mussten, wurde das Gebäude sofort mit allen verfügbaren Kräften umstellt.

Ein Täter wurde zunächst zwar nicht gefunden, neben zahlreichen Spuren fand man aber einen Schlüsselbund, den wohl der Einbrecher auf der Flucht verloren hatte. Und kurz darauf nahmen Zivilfahnder der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Rosenheim den 51-Jährigen ganz in der Nähe fest. Er konnte die Türe zu einem Anwesen, in dem er wohnt, nicht aufsperren, weil er seine Schlüssel nicht mehr hatte.

Darüber hinaus wurden einige Spuren festgestellt, die eindeutig auf eine Täterschaft des Mannes schließen lassen. Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen. Neben dem Einbruch in der Simsseestraße ist der 51-Jährige wohl für eine Reihe von ähnlich gelagerten Taten seit November vergangenen Jahres verantwortlich. Nachdem er Ende Oktober 2013 nach Verbüßung einer zweijährigen Haftstrafe entlassen worden war, wohnte er in einem Wohnheim in der Nähe des letzten Tatortes.

Die meisten Einbrüche, die ihm zur Last gelegt werden, wurden seit Anfang November in örtlicher Nähe des Wohnheimes begangen, so die Polizei am Donnerstagabend. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein – Zweigstelle Rosenheim – wurde der Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl gegen den Mann, er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.