Ein Zaun ums Rosenheimer Herbstfest

Weniger Eingänge für die Besucher, mehr Polizei-Präsenz, Taschen-Kontrollen

image_pdfimage_print

heft wiesnWenn das Herbstfest in Rosenheim am Samstag, 27. August, beginnt, dann wird es eingezäunt sein. Denn es soll keine Schlupflöcher für Besucher geben, nur so könne man für mehr Sicherheit auf der stark besuchten Wiesn sorgen. Darin waren sich heute am Mittwoch der Wirtschaftliche Verband, die Stadt und die Polizei einig. Die Besucherströme werden sozusagen kanalisiert und auf wenige Haupteingänge konzentriert – an der Herbststraße, am Kaiserbad, gegenüber vom Polizeipräsidium und am Auer-Biergarten. Zudem werde das Herbstfest-Gelände täglich mit Sprengstoffhunden bestreift. Und die Polizei-Präsenz auf dem Herbstfest werde erhöht.

An den Eingängen werden Ordner stehen, stichprobenartig werden zudem Taschenkontrollen durchgeführt. Am besten sei, gar nichts mit zu nehmen. Die Wiesn-Wache wird außerdem früher und stärker besetzt.

Quelle: Wirtschaftlicher Verband Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.