Ein Anschlag auf Asylbewerberheim?

Kripo in Prien geht davon aus, dass das Feuer mutwillig gelegt wurde

image_pdfimage_print

BlaulichtAus ganz Deutschland gehen die Meldungen über Brandanschläge auf Asylbewerberheime immer wieder durch die Medien in diesen Wochen. Auch nach dem Brand in Prien im Keller einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber gestern am Dienstagnachmittag (wir berichteten) hat die Kripo mit Hochdruck die Ermittlungen aufgenommen, meldet das Polizeipräsidium heute am Mittwochmittag. Die Fahnder gehen derzeit davon aus, dass das Feuer mutwillig gelegt wurde! Zum Glück wurden keine Menschen verletzt. Gegen 14.30 Uhr wurde das Feuer in der Gemeinschaftsunterkunft im Hohertinger Weg bemerkt, als Rauch aus dem Kellerbereich …

… nach oben drang. Umgehend wurden etwa 50 der anwesenden Bewohner aus dem Gebäude in Sicherheit gebracht. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Prien, Atzing und Greimharting rückten mit zahlreichen Einsatzkräften und Fahrzeugen an und hatten den Brand, der in einem Kellerabteil der Unterkunft ausgebrochen war, sehr schnell abgelöscht. Verletzt wurde zum Glück niemand, alle Bewohner konnten am Abend auch wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

Unmittelbar nach Beendigung der Löscharbeiten begannen Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) bereits mit den ersten Ermittlungen am Brandort. In dem Kellerabteil waren eingelagerte Gegenstände in Brand geraten.

Derzeit ist davon auszugehen, dass das Feuer mutwillig gelegt wurde, heißt es nur.

Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Brandfahnder des zuständigen Fachkommissariates der Kripo Rosenheim werden im Laufe des heutigen Tages die Ermittlungen und Untersuchungen in Prien fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Ein Anschlag auf Asylbewerberheim?

  1. wasserbürger

    Bei so einer Meldung schäme ich mich dafür, eine deutsche Nationalität zu haben. Ich habe keine Zahlen parat, aber so
    viele Menschen wie in Deutschland wegen einer anderen
    Nationalität belästigt, verfolgt, bedroht und auch ermordet werden,
    da verschlägt es mir die Sprache. Immer wieder Anschläge, was ist
    das – Neid, Dummheit, Missgunst, was soll das bezwecken?
    Mein Appell an alle: so etwas darf nicht geschehen, als erstes könnten
    wir verbal abrüsten und die Politiker, die meinen, Ausländerfeindlichkeit schüren zu müssen, abwählen.
    Das wäre doch schon mal ein Anfang!

    0

    0
    Antworten
    1. Busch Albert

      volle Zustimmung ein ganz widerwertiger Anschlag, gut daß es Medien und Menschen gibt, die vermutlich mit Insiderwissen sofort den Täterumkreis einengen können.

      0

      0
      Antworten
    2. Steht denn schon fest, dass der Anschlag von einem „Deutschen“ verübt wurde? Bevor Fakten auf dem Tisch liegen, sollte man vielleicht mal die Füße still halten.

      0

      0
      Antworten