Ein 13-Jähriger geht auf Polizistin los

Familienstreit in Rosenheim eskaliert in der Nacht - Mutter von Sohn eingesperrt

image_pdfimage_print
Einsatzwagen

 

In der Nacht auf den heutigen Donnerstag wurde wiederholt eine Streife der Polizei zu einem Familienstreit in Rosenheim alarmiert. Zwei 13- und 14-jährige Brüder hatten sich so sehr in die Haare bekommen, dass die Mutter keinen anderen Ausweg sah, als die Polizei zu rufen. Zunächst konnte die 44-jährige Mutter nicht einmal die Türe öffnen, da sie durch einen ihrer Söhne eingesperrt worden war, um eben dies zu verhindern. Außerdem hatte er ihr das Mobiltelefon weggenommen. Während die Beamten schließlich in der Wohnung …

… versuchten, die Lage zu beruhigen, sprang der Jüngste unvermittelt die Polizeibeamtin an, packte sie an beiden Armen und versuchte, sie wegzuschubsen.

Aufgrund des auffälligen Verhaltens der Brüder wurde das Jugendamt durch die Polizei in den Vorfall mit einbezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „Ein 13-Jähriger geht auf Polizistin los

  1. Wird zeit für nen Elternführerschein, unglaublich was sich da manche heranzüchten.

    24

    4
    Antworten
    1. Wenn der Führerschein dann weg ist, was wird dann ? Heim, Staat,? wer soll sich um die tollkühne Generation kümmern? Respektlosigkeit gegenüber der Polizei oder auch Rettungskräften gehört mit einem Schnellverfahren
      beim 1.Mal ; 4 Wochen Haft , bei Wiederholung ; 3 Monate usw. bestraft.

      In den 90er Jahren ist ein Jugendlicher ( 16-17 Jahre) wegen mehrerer „Dummheiten“ zu sechs Wochenenden, von Freitag 17:00 Uhr bis Montag 7:00 Uhr, in der JVA verurteilt worden, der junge Mann fand das nicht lustig und
      soziale Stunden durfte er auch noch ableisten.

      Da brauchen die Eltern nur noch den Führerschein, um ihr „Früchtchen“ aus der JVA abzuholen.

      40

      2
      Antworten
    2. Es liegt auch an den Eltern, aber wahrhaftig nicht nur!
      Kinder wachsen in einem Umfeld heran, in dem massive Gewalt und Respektlosigkeit nichts Ungewöhnliches mehr sind.

      42

      2
      Antworten
  2. hans westenrieder

    4 wochen Helfen in einem Altenheim, und wenn er das nicht macht 10 Wochen Jugendarrest
    . Das ist ein unverschämter Rotzlöffel, und wenn man das nicht bestraft ist er in 10 Jahren soweit daß er jemand umbringt. Kein Respekt, und sowas züchten wir heran und lassen alles machen. Nein – nur strenge.

    9

    3
    Antworten