EHC Klostersee: Randale beim Eishockey

Polizei musste bei Begegnung gegen den EV Regensburg mehrmals eingreifen

image_pdfimage_print

Blaulicht03Im Zusammenhang mit dem Eishockeyspiel EHC Klostersee gegen den EV Regensburg kam es wieder zu massiven Störungen durch Anhänger des EHC Klostersee. Bereits im ersten Drittel begab sich eine Gruppe Grafinger Fans zum Gästeblock, um diese zu provozieren. Nachdem ihnen von den Ordner ein Stadionverbot erteilt wurde und sie diesem nicht nachkamen, musste die Polizei einschreiten. Ein stark alkoholisierter Grafinger Fan widersetzte sich dem folgenden Platzverweis so massiv, dass er bis Spielende in Gewahrsam genommen werden musste. Auch Ende des Spiels kam es zu einem Zwischenfall, meldet die Polizei.

Nach Spielende versammelte sich eine starke Grafinger Fangruppe vor dem Stadion und „behinderte massiv die Abreise der vorbildlichen Fans aus Regensburg“, so die Ebersberger Polizei. Um eine reibungslose Abfahrt der übrigen Besucher zu gewährleisten, musste diese Gruppe abgedrängt werden. Wegen der dann folgenden Widerstandshandlungen wird nun gegen Angehörige dieser Fangruppe unter andrem wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „EHC Klostersee: Randale beim Eishockey

  1. Hätte man lieber mal nachgefragt, ob es wirklich „Grafinger“ oder „Münchner“ waren. Jene Gruppe von Münchnern kreuzt nämlich immer nur auf, wenn Regensburg, Selb oder Deggendorf zu Gast sind.

    Tja, auch wieder ein Fall, wo der dt. Rechtsstaat versagt. Platzverweis und Gewahrsam… unsere Kuscheljustiz sei Dank.

    1

    1
    Antworten
    1. Es waren mit Sicherheit Münchner dabei! Ich habe mich mit einem Kumpel der in München arbeitet in Grafing verabredet. Er erzählte mir von Münchnern, die so wie er mit der S-Bahn anreisten, und sich über das Ereignete schon im Vorfeld unterhielten. Sie verspachen ihm etwas zu erleben! War also schon geplant die ganze Aktion!

      1

      0
      Antworten