Drogen und Rezepte gefälscht

Junge Frau vor dem Amtsgericht - Heute Urteil

image_pdfimage_print

Trostberg – Eine 28jährige Trostbergerin muss sich heute – Donnerstag –  wegen mehrerer Drogendelikte und Urkundenfälschungen vor dem Amtsgericht Traunstein verantworten. So soll sie mehrmals Blanko-Rezepte aus einer Arztpraxis ausgefüllt und sich dadurch unter anderem Beruhigungs-Medikamente selbst verschrieben haben. Laut Anklage habe sie in mehreren Fällen auch Rauschgift bei sich gehabt.

Die Frau wurde bereits vor zehn Jahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmittel zu einer Jugendstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Bis 2015 steht die 28jährige unter Führungsaufsicht wegen zwei weiterer Verurteilungen jeweils zur Bewährung. Vier angesetzte Termine bei ihrem Bewährungshelfer hat sie platzen lassen, heißt es. Ein Urteil wird für heute erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.