Drei Einbrecher am Bahnhof verhaftet

Auf drei gestohlenen Radln, die einer Familie gehörten, erwischt

image_pdfimage_print

BlaulichtDrei Einbrecher gingen jetzt den Zivilfahndern ins Netz. Die Männer aus Rumänien im Alter zwischen 22 und 41 Jahren wurden am Bahnhof in Rosenheim festgenommen, so die Beamten am heutigen Mittag, als sie mit gestohlenen Fahrrädern unterwegs waren. Inzwischen sind sie auch dringend tatverdächtig, am Wochenende in einen Malerbetrieb in Bad Aibling eingebrochen zu sein. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Gegen die drei Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen. Der gnaue Bericht …

Die rumänischen Staatsangehörigen im Alter von 22, 31 und 41 Jahren waren den Zivilfahndern am Sonntagnachmittag gegen 17.30 Uhr am Bahnhof in Rosenheim aufgefallen und kontrolliert worden. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, waren ihre mitgeführten Räder im Gesamtwert von mehreren tausend Euro am späten Donnerstagabend, 11. Dezember, vor einem Einfamilienhaus in Bad Aibling entwendet worden. Die drei rumänischen Staatsangehörigen wurden daraufhin vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion verbracht.

Weitere polizeiliche Ermittlungen ergaben nun, dass die drei Männer ebenfalls dringend verdächtig sind, in der Nacht vom Samstag auf Sonntag in ein Malergeschäft in Bad Aibling eingebrochen zu haben.

Dort waren die zunächst unbekannten Täter mit Gewalt über ein Fenster in die Geschäftsräume des Malerbetriebes eingedrungen und hatten diesen durchsucht. Im Verkaufsraum entwendeten sie mehrere Geldkassetten, Geldkarten, ein Mobiltelefon und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Anschließend entkamen sie unerkannt.

Umfangreiche kriminaltechnische Untersuchungen lenkten nun den Verdacht auf die drei Festgenommenen. Inzwischen räumten sie im Rahmen der polizeilichen Vernehmungen die Tatvorwürfe teilweise ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim wurden sie dem zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Rosenheim vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen die Tatverdächtigen anordnete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.