Diesmal sind auch 38 Familien in der Turnhalle

Am Aiblinger Gymnasium kamen heute planmäßig die nächsten 198 Asylbewerber an

image_pdfimage_print

halle aibEin Einzug ohne Hindernisse: 198 Asylbewerber aus elf Nationen sind heute am Mittwoch – wie dann doch geplant (wir berichteten) – in der Sporthalle des Gymnasiums Bad Aibling untergebracht worden, darunter diesmal 38 Familien. In der Halle sind 17 Familien aus Afghanistan mit 72 Angehörigen, 17 Familien aus Syrien mit 68 Personen, sowie je eine zweiköpfige Familie aus Eritrea, Nigeria, Uganda und einem unbekannten Herkunftsland. Hinzu kommen elf alleinstehende Asylbewerber aus Syrien sowie Afghanistan, sieben aus Somalia, sechs aus Nigeria, fünf aus Eritrea, vier aus Pakistan, drei aus Mali, zwei aus Sierra Leone und eine Person aus dem Senegal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.