Der nächste Trickbetrug im Landkreis

Neue Masche: Anruf bei Rentner von vermeintlichem Staatsanwalt

image_pdfimage_print

EinsatzwagenDer nächste Trickbetrug, der heute am Freitagnachmittag von der Polizei gemeldet wird – in Verbindung mit einer Warnung vor allem an ältere Mitbürger: Der/die Täter versuchten mittels mehrerer Anrufe, einen 78-jährigen Mann in Bruckmühl um 1000 Euro zu „erleichtern“, indem sie vorgaben, als Hamburger Staatsanwalt für den Transfer einer finanziellen Abfindung aus dem Ausland zuständig zu sein. Für den Erhalt des Geldes sollte der Bruckmühler eine Vorauszahlung von 1000 Euro leisten. Ein zweiter Anrufer gab sich als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma aus, der die Vorkasse abholen und ins Ausland befördern wollte …

Die Polizei bittet dringend, sich nicht am Telefon durch vermeintliche Amtspersonen mit irgendwelchen Sachverhalten derart einschüchtern zu lassen, dass es zu einer Geldzahlung kommt.

Die hartnäckigen Anrufer arbeiten stets mit der gleichen Masche, wenn ein Opfer erfolgreich überredet werden konnte. Das Geld wird direkt beim Opfer von einem „beauftragten Boten“ sehr zeitnah nach dem Telefonat abgeholt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.