Buntes Angebot und Kabarett „Lernbelästigung“

Internationaler Frauentag 2016: „Alte Fragen – neue Antworten?“ - Das Programm

image_pdfimage_print

eixenbergerDas Rosenheimer „Aktionsbündnis Internationaler Frauentag“ gestaltet traditionell jedes Jahr ein Veranstaltungsprogramm rund um den 8. März, dem Weltfrauentag. Unter dem Motto „Alte Fragen – neue Antworten?“ wird in den nächsten Wochen ein vielseitiges Programm geboten. Welche Bedeutung hat der Internationale Frauentag oder die Gleichstellungsarbeit heute noch? Frauen haben selbstverständlich das Wahlrecht und rechtliche Gleichstellung. Besonders die junge Generation fühlt sich selbstbewusst und gleichberechtigt in Familie und Beruf. Sehe man aber genauer hin, würden noch einige Schwachstellen sichtbar …

Entgeltungleichheit, unsichere Arbeitsverhältnisse, geringere Rente, ungleiche Karrierechancen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, dazu noch häusliche Gewalt seien weiterhin hochaktuelle Themen, die ausgehandelt und angegangen werden müssen. Auch gelte es, Menschen aus anderen Kulturkreisen soweit zu integrieren, dass unsere Werte und Errungenschaften erhalten bleiben.

Das Aktionsbündnis Internationaler Frauentag will mit seinen Veranstaltungen informieren, die Gemeinschaft fördern und engagiert für neue Antworten auf die alten Fragen eintreten.

Das Veranstaltungsprogramm beginnt am Freitag, 4. März, mit dem Weltgebetstag. Dieses Jahr wurde er von Frauen aus Kuba inhaltlich vorbereitet und steht unter dem Motto „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“. Die Ökumenischen Frauen Rosenheim laden interessierte Frauen und Männer herzlich zu den ökumenischen Gottesdiensten ein, jeweils um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael, Westerndorfer Str. 43 und im Katholischen Pfarrheim Pang, Panger Str. 11 in Rosenheim.

 

Ein besonderes Schmankerl präsentiert die DGB Frauengruppe Rosenheim am Dienstag, 8. März, im Bildungszentrum St. Nikolaus, Pettenkofer Str. 5 in Rosenheim. Die Kabarettistin Christine Eixenberger holt mit ihrem neuen Programm „Lernbelästigung“ das wahre Leben auf die Bühne. Als Referendarin muss sie sich durch den Bildungsdschungel kämpfen, Vorgaben des Ministeriums einhalten, die Wünsche der Eltern berücksichtigen und ganz nebenbei 23 Kinder durch die letzte Klasse der Grundschule bringen. Das Kabarett, das ausschließlich für Frauen veranstaltet wird, beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 18 Euro, ermäßigt 15 Euro. Der Vorverkauf im Bildungszentrum hat bereits begonnen.

 

Der Frauen- und Mädchennotruf Rosenheim veranstaltet am Donnerstag, den 10. März, von 15 bis 19 Uhr für Frauen einen kunsttherapeutischen Workshop zum Thema „Alte Fragen – Neue Antworten“ in seinen eigenen Räumen, Ludwigsplatz 15 in Rosenheim. Über Gespräche und selbsterstellte Bilder können Frauen persönlich herausfinden, welche Fragen im eigenen Leben für sie alt oder neu sind, welche Ressourcen schlummern und entdeckt werden wollen? Da es sich um eine begrenzte Teilnehmerzahl handelt, wird um eine verbindliche Anmeldung unter Tel. 08031 9016944 oder verwaltung@frauennotruf-ro.de gebeten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

„Frau sein“

Eine Informationsmesse für Frauen, bei der aber auch Männer herzlich eingeladen sind, organisiert die Agentur für Arbeit gemeinsam mit dem Jobcenter Landkreis Rosenheim. Verschiedene Institutionen beantworten Fragen rund um die Themen: Wiedereinstieg, Kinderbetreuung, Bewerbungsverfahren, Migration, Gesundheit, Schwangerschaft und vieles mehr. Zeitgleich wird ein Vortrag mit Praxisübungen über „Bewegter Rücken im Alltag“ gehalten. Die Messe findet am Freitag, den 11. März von 9 bis 12 Uhr im BIZ-Vortragsraum der Agentur für Arbeit, Wittelsbacherstr. 57 in Rosenheim statt und ist kostenfrei.

 

Einen geselligen Singabend mit Rahmenprogramm zum Thema „Frau sein“ arrangiert die kfd Pang-Aising ebenfalls am Freitag, den 11. März, um 19:30 Uhr im Pfarrheim Pang, Pangerstr. 11 in Rosenheim. Unter Leitung von Brigitta Terme und mit Unterstützung des Termechores aus Pang begeben sich Frauen und Männer auf eine musikalische Lebensreise. Anschließend informiert der Weltladen Rosenheim über die Rolle der Frau im fairen Handel und bietet faire Köstlichkeiten, einen Verkaufstisch mit einer Auswahl an fairen Musikinstrumenten und Produkten an.

„Tanz bewegt – Tanz verbindet“

Zu einem gemütlichen internationalen Frauenfrühstück am Samstag, den 12. März, von 9:30 bis 12 Uhr im Bürgerhaus Miteinander, Lessingstr. 77 in Rosenheim, lädt das Diakonische Werk ein. Frauen und Mädchen erwartet ein buntes Buffet mit Spezialitäten aus „aller Frauen Länder“. Die Asylsozialberaterin der Diakonie ist vor Ort und stellt Begrüßungsrituale aus aller Welt vor. Das reichhaltige Frühstücksbuffet kostet 7 Euro, ermäßig 5 Euro.

 

„Tanz bewegt – Tanz verbindet“ so heißt eine Veranstaltung von der Staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, des Staatlichen Gesundheitsamtes, die am Mittwoch, den 16. März, um 20 Uhr in den Räumen des Staatlichen Gesundheitsamtes, Prinzregentenstr. 19 in Rosenheim stattfindet. Internationale Kreistänze nur für Frauen mit Annemarie Augusteyns sind eine Quelle der Freude und verbinden die Menschen. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Eine Anmeldung wird erbeten unter der Telefonnummer 08031 3926205. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

Die Räume des Stadtjugendrings im Lokschuppen öffnen am Freitag, den 18. März von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten nur für Mädchen, ganz unter dem Motto „girls only“. An diesem Tag wird den Mädchen ein breit gefächertes Programm geboten: von sportlichen Herausforderungen über musikalische Highlights bis hin zu kreativen Angeboten ist alles dabei. Der Eintritt ist frei.

 

„Männer werden gehört – und Frauen gesehen – Was Frauen beim öffentlichen Sprechen erleben – Hintergründe und Tipps“ so lautet die letzte Veranstaltung zum Internationalen Frauentag 2016. Die Diplom-Pädagogin und Mediatorin Ina Machold analysiert, wie sich der öffentliche Auftritt von Frauen und Männern unterscheidet. Dieser kostenfreie Vortrag findet am Mittwoch, den 21. März um 18 Uhr in der Hochschule Rosenheim, Hochschulstraße 1 in Rosenheim, statt.

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Rosenheim unter 08031 365 1045, unter www.rosenheim.de oder bei den Veranstaltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.