Buhrufe und Applaus bei Neuwahlen

Gesundheitswelt Chiemgau: Jetzt neuer Aufsichtsrat

image_pdfimage_print

Bad Endorf – Buhrufe und Applaus: Bei der Aktionärshauptversammlung der Gesundheitswelt Chiemgau ist am gestrigen Dienstag ein neuer Aufsichtsrat gewählt worden – und das Ergebnis sehr zwiespältig aufgenommen worden. Die Marktgemeinde Bad Endorf hat als Hauptaktionärin ihre vier vorgeschlagenen Kandidaten durchgesetzt. Mit rund 88 Prozent der Stimmen wurde der Gegenantrag der Marktgemeinde angenommen.

Gerhart Ertl, Alexander Zugsbrandl, Martin Lauber und Ulrich Rosinger sind die neuen Aktionärsvertreter im Aufsichtsrat. Sie lösen damit Markus Kühbrandner, Dieter Linde, Hieronymus Stockinger und Dr. Horst Zeitler ab. Bereits im Vorfeld der Abstimmung war es zu Meinungsverschiedenheiten gekommen (wir berichteten). Zentraler Kritikpunkt war die Eignung der neuen Aufsichtsräte. Wie berichtet kritisieren die Gegner, dass nicht zwangsläufig unternehmerische Ziele, sondern gemeindliche Ziele verfolgt werden. Sie forderten im Vorfeld der Hauptversammlung eine Entflechtung beider Bereiche. Hintergrund sind Unstimmigkeiten, wie mit der finanziellen Situation des Unternehmens umgegangen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.