Brent Norris wird ein Löwe

EHC Waldkraiburg kann Neuzugang aus Kanada vermelden

Der EHC Waldkraiburg kann den nächsten neuen Akteur im Löwenrudel begrüßen: Aus der kanadischen Hauptstadt Ottawa kommt Stürmer Brent Norris in die Industriestadt. Der 24-Jährige war bereits im Nachwuchs in Nordamerika überaus erfolgreich und sorgte in den letzten vier Jahren in den College-Ligen für Furore.

O Canada! Neun Jahre nachdem Dale Crombeen den EHC Waldkraiburg zur Bayerischen Eishockeymeisterschaft schoss, gibt es wieder einen kanadischen Kontingentspieler bei den Löwen. Nach vielen Video-Sichtungen, Telefonaten und Emails konnte am letzten Wochenende die Verpflichtung von Brent Norris aus der kanadischen Hauptstadt Ottawa perfekt gemacht werden. „Wir freuen uns sehr, dass es mit Brent geklappt hat und er jetzt zum EHC kommt. Er hatte uns von Beginn an überzeugt und wir sind uns sicher, mit ihm einen guten Fang gemacht zu haben“, erklärte Klub-Präsident Wolfgang Klose nach der Verpflichtung des Angreifers, der beim EHC seine erste europäische Station im Eishockey haben wird.

Norris selbst freut sich extrem auf das neue Land und das neue Umfeld und wäre froh, wenn der Sommer schon morgen zu Ende ist: „Es wird am Anfang vielleicht eine kleine Umstellung sein, aber ich freue mich, auf den größeren Eisflächen zu spielen. Ich denke, das kommt mir und meiner Spielweise entgegen. Auf die Kultur, die Sprache und alles andere neue freue ich mich aber auch. Es ist alles eine aufregende Geschichte und ich kann es wirklich nicht mehr erwarten“, so Norris.

Der eben im Juni 24 Jahre alt gewordene Rechtsschütze ist 1,75 Meter groß und wiegt 82 Kilogramm, geboren wurde Norris in Nepean, einem Stadtteil im Süden von Ottawa. In der kanadischen Hauptstadt verbrachte er auch den Großteil seiner bisherigen Eishockey-Karriere, die sich durchaus sehen lassen kann: Bis 2011 war er im kanadischen Nachwuchsbereich auf Torejagd und dies überaus erfolgreich. In 159 Spielen verbuchte er 89 Tore und 71 Assists. Von 2011 bis 2013 spielte Norris für die Nepean Raiders in der Central Canada Hockey League (CCHL), wenn man so will bei der A-Jugend oder der U19 des kanadischen Eishockeys. In 95 Spielen verbuchte er 46 Tore und 58 Vorlagen.

Dann ging es weiter an die Uni und zwar zunächst in die USA nach Conneticut. In Mansfield, 45 Kilometer östlich von Conneticuts Hauptstadt Hartford, ging Norris für die dortigen Huskies der Uconn in der NCAA aufs Eis. Die NCAA, die National Collegiate Athletic Association, trägt jährlich die US-amerikanische College-Meisterschaft im Eishockey aus und gilt als die bedeutendste Meisterschaft, da sie nur in den USA ausgetragen wird und nicht mit Kanada zusammen. In 59 Spielen verbuchte Norris hier neben dem Studium 29 Scorerpunkte (11 Tore). Nach den zwei Jahren in Conneticut ging es zurück in die Heimat an die Carleton University in Ottawa. In der CIS-Liga (Canadian Interuniversity Sport), der professionellen College-Liga Kanadas, absolvierte Brent Norris weitere 59 Spiele und hier gelangen ihm 19 Tore und 29 Assists.

Der EHC Waldkraiburg heißt Brent Norris, der mit der Rückennummer 17 auflaufen wird und Ende August in der Industriestadt erwartet wird, schon jetzt recht herzlich willkommen…

GM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.