Brand durch Schweißarbeiten in Garage!

Auch der Keller des Hauses in Flammen - Drei Männer verletzt

image_pdfimage_print

FeuerKolbermoor – Sie arbeiteten zu dritt im Haus – im Keller und in der Garage, als plötzlich alles in Flammen stand: In der sogenannten Schmiergrube einer Garage war ein Mann am frühen Samstagabend mit Schweißarbeiten beschäftigt. Laut Kripo entzündeten auf einmal umherfliegende Funken eine brennbare Flüssigkeit in unmittelbarer Nähe der Grube. Sowohl die Garage als auch der darunterliegende Keller eines Einfamilienhauses in Kolbermoor gerieten so lichterloh in Brand. Die drei Männer erlitten Rauchgasvergiftungen, der entstandene Sachschaden beträgt etwa 30.000 Euro.

Die Kripo übernahm vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache. Gegen 17.30 Uhr wurde das Feuer der Einsatzzentrale im Polizeipräsidium gemeldet. Von dort aus wurde die Integrierte Rettungsleitstelle alarmiert, diese schickte die Freiwilligen Feuerwehren aus Kolbermoor, Harthausen, Bad Aibling und mehrere Rettungsfahrzeuge los. Drei Männer, die zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Keller,beziehungsweise in der Garage gearbeitet hatten, konnten das Haus zwischenzeitlich verlassen. Sie erlitten aber Rauchgasvergiftungen.

Zwei von ihnen kamen zur Behandlung in Krankenhäuser nach Rosenheim und Bad Aibling, ein Dritter wurde von Rettungskräften vor Ort behandelt. Nach Abschluss der Löscharbeiten nahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Rosenheim die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.