Bislang keine Bombe gefunden

Rosenheim: Verdachtsmomente durch alte Schienenreste

image_pdfimage_print

Rosenheim – Auf dem Rosenheimer Bahnhofsgelände sind am gestrigen Montag zum Auftakt der Bombensuche keine Sprengkörper aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Wie der Sprecher der Stadt, Christian Schwalm, sagte, hatte es allerdings Verdachtsmomente gegeben. Hier stellte sich heraus, dass es sich bei dem georteten Metall nur um alte Schienenreste handelte. Da in den kommenden Jahren dort gebaut werden soll, wird jetzt das Areal auf Blindgänger untersucht (wir berichteten). Mit Hilfe einer Spezialfirma und Sonden konnten bereits im Vorfeld einige Objekte im Untergrund geortet werden. Bis Freitag wird die Bombensuche weitergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.