Bisher 124 junge Männer angekommen

In der Sporthalle des Gymnasiums in Prien - Weitere 40 hatten eine Bus-Panne

image_pdfimage_print

gymnasium prienNeun Nationen in einer Halle: Die Gymnasium-Sporthalle in Prien ist jetzt eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber. Von insgesamt rund 170 sind 124 Asylbewerber heute in der Dreifachsporthalle des Ludwig-Thoma-Gymnasiums in Prien angekommen. Die Halle ist im Rahmen des Asylnotfallplans der Bayerischen Staatsregierung nach den Hallen in Raubling und Bad Aibling – wie berichtet – als nächste Gemeinschaftsunterkunft aktiviert worden. Die größte nationale Gruppe mit 64 Personen stammt aus Pakistan. Bis zur Ankunft der ersten drei Busse wussten die Betreuer in der Sporthalle in Prien nicht, wer kommen wird …

Bei den Flüchtlingen selbst handelt es sich bislang ausschließlich um junge Männer.

Derzeit warten die Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes, des Landratsamtes Rosenheim, des Gesundheitsamtes Rosenheim, des Helferkreises sowie der Polizei noch auf die Ankunft der verbleibenden etwa 40 Personen. Ihr Bus ist auf dem Weg von München nach Prien liegen geblieben, so dass die Asylbewerber mit dem Zug zu ihrer neuen Unterkunft kommen sollen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.