Bahnhofsvorplatz: „Weg mit dem Kriegsbunker!“

Bürger haben am Montag das Wort - Stadt lädt zu Diskussionsabend

image_pdfimage_print

BahnhofRosenheim – Der Bahnhofsvorplatz Rosenheim soll eine moderne Verkehrsdrehscheibe werden! Dafür setzt sich die Initiative Bürgerbeteiligung Zukunft Rosenheim ein. Um das zu erreichen, fordern sie, dass der Kriegsbunker dort entfernt werde – und mehr neue Bäume gepflanzt werden, als dort weichen müssen. Innovativ, leistungsfähig und attraktiv“ soll sich der Bahnhofsvorplatz in Rosenheim auch nach Meinung der Stadt entwickeln. Das Gestaltungskonzept für den Südtiroler Platz nehme inzwischen Konturen an. Deshalb gibt es nun einen öffentlichen Info- und Diskussionsabend der Stadt für alle …

Am Montag, 30. Juni, können sich alle interessierten Bürger von 18 bis 21 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum über den aktuellen Stand der Planungen zur Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes informieren …

Baudezernent Helmut Cybulska wird dabei die städtebaulichen Ziele sowie die aktuelle Planungskonzeption zum Bahnhofsvorplatz erläutern. Im Weiteren erörtert die Baumsachverständige Tanja Sachs die Ergebnisse mehrerer Untersuchungen zu den bestehenden Bäumen auf dem Bahnhofsvorplatz.

Anschließend haben die Bürger das Wort und können die künftige Gestaltung diskutieren. Hierzu stehen weitere Fachexperten zu den Themen Biologie und Artenschutz sowie Geologie und Niederschlagswasserbeseitigung zur Verfügung. Durch die moderierte Veranstaltung führen Gabriele Heller und Martin Späth vom Büro kommunikation+planung aus München.

Foto: change.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.