B12: Unfall mit siebenköpfiger Familie

... die in einem Multivan gerade in den Urlaub starten wollte

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008Gestern am Freitagnachmittag kam es auf der B12 bei Hohenlinden – Höhe Birkach – zu einem Verkehrsunfall, in den eine siebenköpfige Familie verwickelt wurde, die gerade mit einem VW Multivan in den Urlaub starten wollte! Eine Frau (44) aus dem östlichen Landkreis Ebersberg hatte laut Polizei gegen 15.25 Uhr an der Einmündung zur B12 in Ihrem Honda Civic die Vorfahrt der Familie aus München in dem Multivan übersehen. Letzterer wurde vom 36-jährigen Vater gesteuert. Die Fahrzeuge prallten aufeinander …

Die Honda-Fahrerin sowie ihre Beifahrerin wurden mit Verdacht auf ein Schleudertrauma in ein Klinikum verbracht. Die Münchener Familie sei glücklicherweise nahezu unverletzt geblieben, so die Polizei heute am Samstagvormittag. Der Urlaub war zu Ende – beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 25.000 Euro.

Die freiwillige Feuerwehr Hohenlinden leistete bei der Absicherung der Unfallstelle zuverlässige und professionelle Arbeit, so die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.