Aus Eifersucht in Rage: Drei Autos demoliert

Streit um die Gunst eines Mädchens - Für 23-Jährigen Polizei und Sanitäter alarmiert

image_pdfimage_print

BlaulichtRosenheim – Am heutigen frühen Faschingsdienstag gerieten ein 23-jähriger Rohrdorfer und ein 20-Jähriger aus Nussdorf im Rosenheimer Stadtgebiet offenbar um die Gunst eines Mädchens in Streit. Der angetrunkene Rohrdorfer kam dabei derart in Rage, dass er glaubte, seine Wut an drei in der Chiemseestraße geparkten Fahrzeugen auslassen zu müssen. Erst schlug er mit der rechten Hand die Seitenscheibe eines Pkw Honda und die Heckscheibe eines Ford Ka ein. Mit seiner blutigen Hand schlug er …

… dann weiter auf die rechte Fahrzeugseite eines Mercedes Sprinter ein, so dass die Beifahrertür beschädigt wurde. Auch die Heckklappe des Ford Ka wurde erheblich eingedellt. An den Fahrzeugen dürften Schäden in Höhe von über 3000 Euro entstanden sein.

Die Tat wurde von umstehenden Zeugen beobachtet, die die Polizei verständigt hatten.

Der Wutentbrannte entfernte sich anschließend in die nahegelegene Wohnung eines Freundes, der wegen der Verletzungen des Rohrdorfers bereits ein Sanitätsfahrzeug herbeigeholt hatte. So war es für die Polizei ein Leichtes, den Täter zu ermitteln.

Ihn erwarten nun eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und die Schadensersatzforderungen von drei Anwohnern, die mit dem Streit nicht das Geringste zu tun hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.