Aufräumaktion mit internationaler Beteiligung

image_pdfimage_print

Aufräumaktion mit Asylbewerbern in Kiefersfelden 20 06 13Kiefersfelden – Die Spuren des Hochwassers am Wanderweg zum Hechtsee in Kiefersfelden sind von einer ungewöhnlichen Gruppe von Ehrenamtlichen beseitigt worden. Neben neun Mitgliedern der Kirche Jesu Christi packten noch sieben im Gruberhof untergebrachte Asylbewerber mit an. Die Verständigung geschah in Englisch oder mit Händen und Füßen. Einem Pakistani zu erklären, warum wir ehrenamtlich Arbeit tun ist nicht einfach aber herrlich, erinnert sich Rudolf Hunger, einer der Initiatoren der Aufräumaktion. Als Dankeschön gab es eine Brotzeit. Asylbewerber dürfen, so lange sie nicht anerkannt sind, nur ehrenamtlich oder gemeinnützig tätig werden. Der Arbeitseinsatz am Wanderweg neben dem Kieferbach war mit dem Bauhof der Gemeinde Kiefersfelden abgesprochen worden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.