Auf der Tanzfläche festgenommen

Junger Mann (23) drückte Gast von Studenten-Party in Glasscherben

image_pdfimage_print

PolizeiEine Party an der Hochschule Rosenheim beschäftigte in der Nacht zum heutigen Freitag mehrere Streifen der Polizei. Es begann zunächst harmlos mit einer Anzeige des Veranstalters gegen einen Gast, der sich trotz vorherigen Rauswurfs erneut Zutritt zur Party verschafft hatte. Der Mann wurde innerhalb der Hochschule durch den Sicherheitsdienst des Veranstalters aufgegriffen und wird nun wegen Hausfriedensbruch angezeigt. Heute gegen 1.30 Uhr zeigte wohl der Alkohol bei einem 23-Jährigen seine negative Wirkung. Der Traunreuter packte einen anderen Gast an den Haaren und drückte ihn mit dem Kopf in am Boden liegende Glasscherben …

Dabei wurde der Mann leicht im Bereich der Schläfe verletzt. Die vor Ort eingesetzten Security-Mitarbeiter einer Rosenheimer Sicherheitsfirma konnten den Täter noch auf der Tanzfläche vorläufig festnehmen. Ein Alkotest durch Beamte der PI Rosenheim ergab einen Wert von 1,5 Promille. Dem Beschuldigten wurde vor Ort ein Platzverweis erteilt, dem er nur widerwillig nachkam. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Noch während der Anzeigenaufnahme vor Ort kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen Partygästen. Auch hier dürfte die beachtliche Alkoholisierung der Streitenden, einer davon hatte 2,5 Promille, ursächlich gewesen sein. Nach einer Befragung der Beteiligten konnten aber zunächst keine Straftaten festgestellt werden, so dass lediglich eine Identitätsfeststellung erforderlich war.

Die Polizei weiter: Im Verlauf der Studenten-Party kam es durch laute Gäste vor dem Gebäude und auf der Straße immer wieder zu Lärmbelästigungen für die Anwohner. Diese Ruhestörungen wurden durch die Präsenz von zwei Streifenfahrzeugen und einer Diensthundeführerin eingedämmt. Weitere gewaltsame Zwischenfälle konnten dadurch ebenfalls vermieden werden. Dies sei auch der professionellen Arbeit des Sicherheitsdienstes zu verdanken gewesen, sagt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.