Anita Read bleibt Behindertenbeauftragte

Rosenheimer Kreistag bestellte sie für weitere drei Jahre

image_pdfimage_print

Kreistag Neiderhell Read_k_kLandkreis – Die Behindertenbeauftragte des Landkreises Rosenheim, Anita Read, ist vom Rosenheimer Kreistag für weitere drei Jahre in ihrem Amt bestätigt worden. Die Kreisräte würdigten die bisherige Arbeit der Behindertenbeauftragten indem sie ihre Bestellung bis 30. Juni 2016 einstimmig befürworteten. Landrat Josef Neiderhell bedankte sich für ihr persönliches Engagement und wünschte ihr alles Gute.

Zur Aufgabe der Behindertenbeauftragten meinte Read, das ist ein Job, den man mit vollem Herzen macht oder gar nicht. Sie lobte den Landkreis Rosenheim als Vorreiter in der Behindertenarbeit. Zu ihrer persönlichen Motivation, dieses Ehrenamt weiter auszuführen, meinte Read: Selbstverständlich möchte ich dazu beitragen, den Teilhabeplan umzusetzen. Dieser wird derzeit erstellt. Er soll Grundlage sein für die Planungen und Entscheidungen von Kreispolitik und Verwaltung sowie der Dienste und Einrichtungen der Behindertenhilfe im Landkreis Rosenheim.

Ziel ist es, dass Menschen mit Behinderung im Landkreis Rosenheim gleichberechtigt teilhaben können. Anita Read, die von 2004 bis 2008 auch Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung war, konnte in ihrer bisherigen Amtszeit eine ganze Reihe von Projekten anstoßen und durchführen. Dazu gehören unter anderem, der Wegweiser „Rosenheim mobil“ für Menschen mit Behinderungen, die Initiierung des Projekts „Tourismus für alle“ am Chiemsee, eine Konzeptentwicklung für einen barrierefreien öffentlichen Personennahverkehr oder die Durchführung von regelmäßigen Fortbildungsveranstaltungen für die Behindertenbeauftragten der Landkreisgemeinden.

Das Amt der Behindertenbeauftragten des Landkreises übt sie seit dem 1. Januar 1999 aus.

Foto: Glückwunsch zu einem großartigen Wahlergebnis: Landrat Josef Neiderhell gratulierte Anita Read zur einstimmigen Wiederwahl durch den Rosenheimer Kreistag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.