Angriff auf Radfahrer: Stich- und Platzwunden

Polizei fahndet nach drei vermutlich Osteuropäern

image_pdfimage_print

Rosenheim – Zu einem massiven Angriff gegen einen Radfahrer kam es am Wochenende auf der Innbrücke in Rosenheim. Offenbar drei Osteuropäer fügten dem Mann massive Verletzungen zu. Wie die Polizei heute mitteilte, fuhr am späten Freitagabend ein 45-jähriger Stephanskirchner in der Innstraße in Rosenheim mit seinem Radl stadtauswärts. Dort kamen ihm drei unbekannte männliche Personen ebenfalls mit ihren Fahrrädern entgegen…

Es kam plötzlich zu einem Wortgefecht, woraufhin der 45-Jährige von den drei Personen tätlich angegriffen wurde, so die Polizei. Der Stephanskirchner erlitt mehrere Platzwunden sowie eine kreisrunde Einstichwunde an seinem Oberschenkel – vermutlich durch ein Messer, Näheres ist nicht bekannt. Diese Verletzungen mussten jedenfalls im Klinikum Rosenheim behandelt werden.

Die Täter, die das Opfer laut Polizei als möglicherweise Osteuropäer beschrieb, konnten unerkannt flüchten. Die Polizei Rosenheim bittet um Zeugen-Hinweise aus der Bevölkerung: Sind um die Tatzeit aggressive Personen rund um die Innbrücke aufgefallen? Wurde auf der Innbrücke ein Streit beobachtet? Bitte bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter 08031/2002200 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.