Alle wollen Armand

Flüchtling stellt aus - So viele Menschen wie noch nie auf einer Vernissage in Aibling

image_pdfimage_print

armand 13Was für ein Auftakt! Rund 250 Besucher drängten sich bei der Vernissage von Armand Diagne in den Räumlichkeiten der Galerie im alten Aiblinger Feuerwehrhaus. Der 32-jährige Flüchtling aus dem Senegal lebt im Wohncontainer an der Krankenhausstraße und hat erst dort mit der Malerei begonnen (wir berichteten). Nachdem Britta Ryan vom Kreis Migration sein Talent erkannte und förderte, machte Armand nun den ersten großen Schritt: Seine erste richtige Ausstellung.

Bürgermeister Felix Schwaller hat schon auf vielen Vernissagen gesprochen. Doch so etwas wie hier hat selbst er noch nicht erlebt. „So viele Menschen waren wohl noch nie auf einer Vernissage im Kunstverein“, sagte er bei seiner Eröffnungsrede. Tatsächlich waren sie alle gekommen: Kunstinteressierte Bürger, Mitarbeiter vom Kreis Migration, Mitglieder des Kunstvereins, Neugierige und auch viele Asylbewerber.

Sie alle wollten die Bilder von Armand Diagne sehen. Bilder, die sein früheres Leben in Afrika widerspiegeln. Gemälde voller Farben, voller Hoffnung und auch voller Sehnsucht – mit viel Tiefgang.

armand 14

 

Armand selbst ist dieser Rummel fast ein bisschen peinlich. Er mag es nicht so sehr, im Vordergrund zu stehen. Und so setzte er sich bei der Vernissage lieber zu der Trommelgruppe aus den Wohncontainern (vorne links im Bild), die diesen Abend stilecht musikalisch umrahmte – und klopfte mit.

Dennoch: Die Freude über das Interesse an seinen Gemälden war ihm die ganze Zeit anzumerken. Es ist Bestätigung und Ansporn zugleich. Ansporn dazu, weiter zu machen. Und immer wieder neue Motive aus seiner Heimat und seinem Leben auf die Leinwand zu bringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Alle wollen Armand

  1. Finde es eine wunderbare Sache, dass hier ein Talent gefördert wird. Es hätte mich gefreut, ein paar Bilder zu sehen.

    0

    3
    Antworten
  2. Habe noch vergessen zu fragen, ob die Bilder noch zu besichtigen sind?

    Wenn ja, bitte teilen Sie mir die Adresse und die Öffnungszeiten mit, wenn das möglich ist.
    Danke.

    0

    0
    Antworten