A8-Ausfahrt Grabenstätt weiter gesperrt

Chiemseeringlinie ab morgen wieder eingeschränkt unterwegs

image_pdfimage_print

Chiemsee – Die A8-Ausfahrt Grabenstätt bleibt auf Grund der Hochwasserschäden bis auf Weiteres gesperrt. Auch der Fahrplan der Chiemseeringlinie ist von dieser Sperrung betroffen, meldet der Chiemsee-Alpenland-Tourismus aktuell. Der Rad- und Wanderbus kann deshalb ab Dienstag 11. Juni, nur eingeschränkt den Betrieb wieder aufnehmen. Die Runde Chieming startet erst um 9.23 Uhr bzw.15.20 Uhr in Feldwies. Die Stationen Stöttham, Chieming-Chiemseering, Chieming-Seeäckerweg, Hirschauer Bucht, Grabenstätt-Marktplatz sowie Grabenstätt-Winkl können vorläufig nicht angefahren werden.

Der Bus fährt Insassen aber bei Bedarf am Ende der „Runde Chieming“ auch noch nach Grabenstätt, da der Chiemsee-Fahrradrundweg von Grabenstätt-Ortsmitte über Rothgraben nach Feldwies wieder befahrbar ist. Die Morgen-, Mittags- und Nachmittagsrunde von Prien aus ist von den Einschränkungen nicht betroffen. Weitere Informationen zum Fahrplan bzw. allgemein zur Chiemseeringlinie gibt es im Chiemsee-Alpenland-Infocenter unter Telefon 08051/96555-0 bzw. unter www.chiemsee-alpenland.de (Stichwort: Info & Service/ÖPNV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.