EHC bleibt in der Erfolgsspur

Bei den Bulls im Oberallgäu gewinnen die Waldkraiburger in der Overtime mit 2:1

image_pdfimage_print

Dem 2:1-Derby-Sieg am Freitag gegen den EV Landshut ließen die Löwen vom EHC Waldkraiburg am zweiten Weihnachtsfeiertag in Sonthofen den nächsten Triumph folgen. Bei den Bulls im Oberallgäu gewann das Team von Trainer Rainer Zerwesz in der Overtime mit 2:1, den entscheidenden Treffer in der Verlängerung erzielte Nico Vogl, der auch schon gegen Landshut erfolgreich war.

Löwen-Trainer Rainer Zerwesz konnte in Sonthofen wieder auf Daniel Hilpert und Torjäger Fabian Zick zurückgreifen, die beim Derby am Tag vor Weihnachten noch gesperrt waren. Bis auf die Langzeitverletzten Martin Führmann und Lukas Wagner und den verhinderten Christof Hradek traten die Industriestädter im Duell mit dem direkten Tabellennachbarn somit komplett an.

Im ersten Drittel stand erneut EHC-Torwart Björn Linda im Fokus, der nach seinem Galaauftritt zuvor gegen Landshut auch gegen die Bulls das ein oder andere Mal eingreifen musste, um sein Team im Spiel zu halten. Nach der Partie wurde Linda zum Mann des Spiels gewählt und auch die Fachzeitschrift Eishockeynews kürte den 27-Jährigen für seine starken Auftritte zum Spieler des Wochenendes. „Natürlich ist unser Goalie immer etwas mehr im Fokus, weil wir mehr Schüsse auf unser Tor kriegen, aber wir haben ihn ja auch verpflichtet, damit er die Schüsse hält“ erklärte Rainer Zerwesz mit einem Lachen nach dem Spiel in Sonthofen. „Das war jetzt nicht nur gegen Landshut so, sondern ist schon das ganze Jahr sehr solide. Aber natürlich braucht man in dieser Liga einen guten Torwart, besonders als Aufsteiger. Den haben wir gefunden“, so Zerwesz weiter.

Nach einem torlosen ersten Drittel schloss Michael Trox dann nach insgesamt einer halben Stunde einen Konter mustergültig mit der Führung für Waldkraiburg ab (30:40), nur kurz drauf aber ein weiterer Rückschlag für den EHC. Denn Kapitän Max Kaltenhauser musste nach einem unglücklichen Foul mit Verletzungsfolge mit einer 5+Spieldauerstrafe vorzeitig zum Duschen und die Löwen mussten fünf Minuten in Unterzahl agieren. „Das war wirklich unglücklich und auch zu Recht“, kommentierte Zerwesz nach dem Spiel den Zwischenfall. „Natürlich hoffe ich, dass es dem Spieler gut geht, denn das ist auf keinen Fall unser Ziel, den Gegner zu verletzen“, so der 47-Jährige weiter.

Im Rückspiel gegen Sonthofen am Mittwochabend um 19.45 Uhr in der Raiffeisen-Arena wird Kaltenhauser aber in jedem Fall fehlen.

Sonthofen nutzte seine fünf Minuten mit einem Mann mehr auf dem Eis bereits nach 53 Sekunden und Maximilian Hadraschek markierte den Ausgleich (32:58). „Da hatten wir Glück, dass wir nur ein Tor in Unterzahl kassiert haben“ zeigte sich auf der Trainer des EHC in der Folge zufrieden. Sein Team lieferte nach dem überstandenen Powerplay der Gastgeber den Hausherren einen tollen Fight im Schlussdrittel und weil wie im ersten Durchgang auch hier keine Tore fallen sollten, ging es in die fünfminütige Verlängerung.

Hier spielten die Löwen abermals ihre Konterstärke aus und Nico Vogl sorgte in der dritten Minute der Verlängerung für die Entscheidung (62:08). Nicht mal 48 Stunden nach Abpfiff sieht man sich aber schon wieder: Am Mittwoch, den 28.12.2016 kommen die Bulls vom ERC Sonthofen um 19:45 Uhr nach Waldkraiburg und am 30.12.2016 geht es für den EHC nach Landshut. Hier erwartet die Löwen sicher wieder ein heißer Ritt, denn der EVL wird sich für die Pleite vom letzten Freitag sicher revanchieren wollen und schoss sich am Montag beim 7:1 gegen den EV Lindau schon mal warm und den Frust von der Seele!

Eishockey Oberliga Süd 2016/ 2017, 25.Spieltag. ERC Sonthofen – EHC Waldkraiburg 1:2 (0:0/ 1:1/ 0:0/ 0:1). Tore: 0:1 30:40 Trox M. (Zick F., Thalhammer T.), 1:1 32:58 Hadraschek M. (Guth M., Kames V. PP1), 1:2 62:08 Vogl N. (Zick F., Hilpert D.). Strafen: ERC Sonthofen 2 Strafminuten, EHC Waldkraiburg 5 Strafminuten + 20 Minuten Spieldauerstrafe (Kaltenhauser M., Hoher Stock). Zuschauer: 702.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.