„Zwetschgndatschi“ am Stoa

Klezmermusik zur Sommersonnwende am Freitag, 24.Juni, in Edling

image_pdfimage_print

Datschi 5Zwetschgndatschi – das ist ein süßer Kuchen mit Zimt und Zucker betörend im Geschmack – und das ist auch eine Musizierhaltung. Die unbändige Freude am Spiel mit Tradition und Freiheit, der pure Spaß an der spontanen Ansteckungskraft der Musik – so interpretierten die „fünf munteren Herren vom süßen Kuchen“ schon seit zehn Jahren höchst eigenwillig das Genre der Klezmermusik – ursprünglich die Musik der osteuropäischen Juden, mit ihren starken, bildhaften Melodien und hörbarer Tragik. „Zwetschgndatschi“ spielt am Freitag am Stoa.

Die Musiker infizierten damals eine so große wie bunte Fangemeinde sowie viele nachfolgende MusikerInnen und Bands. Sie erhielten 2001 den Kulturpreis der Stadt Rosenheim, produzierten drei CDs und spielten schließlich ihr vorerst letztes Konzert 2006 im Stadtsaal von Neuötting.

Seither waren die „Zwetschgn“ seltenst in Konzertbesetzung, oft jedoch mit anderen Formationen und anderen Musikstilen zu hören.

In heutigem Licht erscheint ihr Repertoire aus  Bearbeitungen und Eigenkompositionen selbst schon als Tradition.

Beginn ist um 20 Uhr am Stoa, bei schlechtem Wetter im Krippnerhaus.

Die Musiker:

Stefan Knoll: Gitarre, Saxophone, Gesang

Sebastian Gigglinger: Klarinette, Saxophone und Gesang

Reinhard Roller: Akkordeon und Gesang

Jürgen Schneider: Schlagwerk und Percussion

Stephan Glaubnitz: Kontrabass, Baritonhorn und Gesang

 

Eintritt: 15 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.