Zum Wohle der Faschingsnarren

Edlinger Gaudi-Umzug: Gleich acht Vereine und die Gemeinde im engagierten Einsatz

image_pdfimage_print

Edling 0Edling – Dem Faschingssonntag fiebert Edling entgegen! Zumindest schon mal diese Damen und Herren, die als Vereinsgemeinschaft Gmoafasching seit Wochen in ihrer Freizeit alle Hände voll zu tun haben. Auch gestern wieder trafen sich die Vorstandsmitglieder von insgesamt acht Vereinen sowie Schirmherr Bürgermeister Matthias Schnetzer zur weiteren Vorbesprechung im Feuerwehrhaus von Edling. Denn am Faschingssonntag, 15. Februar, schlängelt er sich wieder durch die Straßen – der beliebte Faschingszug. Mit dem legendären Zeltbetrieb im Anschluss! Alle, die dabei sein wollen mit einem Wagen oder auch als Fußgruppe, bitte noch schnell anmelden …

Fotos: Renate Drax

Edling 3

Ein engagiert arbeitendes Team aus acht Vereinen in Edling – zum Wohle der Faschingsnarren im ganzen Altlandkreis: (von links) Michael Bernhard von der Gemeinde Edling, Richard Wax (FFW Steppach), Georg Untergehrer (Schützen Staudham), Georg Plischke (DJK-SV Edling), Georg Asböck (Schützen Edling), Präse Martin Berndl (FFW Edling), Klement Grandl (Schützen Edling), Barbara Lechner (Schützen Staudham), Rainer Größl (Racing Club), Herbert Tolks (Hauptkassier), Faschingszug-Schirmherr und Bürgermeister Matthias Schnetzer, Elisabeth Schex (Gartenbauverein Edling) und Sepp Staudinger (FFW Steppach). Nicht auf dem Foto: die Vertreter der Edlinger Veteranen Wolfgang Schmid, Florian Wallner und Josef Westner.

Edlings bewährter Faschingspräse ist Martin Berndl, der Sprecher der Vereinsgemeinschaft Gmoafasching in Edling und der erste Feuerwehrvorstand.

Das Besondere 2015: Es gibt einige Neuerungen diesmal … wie bereits berichtet.

Edling Fasching 1Um das Faschingsniveau noch mehr zu steigern, werden die drei originellsten Fuß- und Wagengruppen prämiert. Das heißt, es gibt Verzehrgutscheine im Wert von 150 Euro, 100 und 50 Euro! Beim Aufstellen gegen 12 Uhr am Faschingssonntag wird bereits durchgegangen und für die Prämierung genauer hig’schaut. Froh ist Berndl, mit den einzelnen Vereinsvorständen und Vertretern ein sehr gutes Team zu haben in der Edlinger Faschingsgesellschaft.

In Bewegung setzt sich der Faschingszug um 13 Uhr.

Und – das ist auch neu – nur in eine Richtung!

Also nicht mehr zusätzlich in der Gegenrichtung. Dafür darf die Wagengröße breiter und länger sein, als bisher. Nämlich maximal 2,60 Meter breit und maximal zwölf Meter lang – und zwar das gesamte Gespann. Zugelassen sind zudem wieder Zugfahrzeuge bis maximal 100 PS – auch das wurde erhöht, sagt Berndl. Nicht erlaubt seien Doppelstockaufbauten. Und auch die Größe der Wagen werde genau kontrolliert. Das alles müsse aus Sicherheitsgründen geschehen.

Anschließend wird gefeiert im beheizten Zelt.

Anmeldungen für die Zugteilnehmer nimmt noch Martin Ortner unter 08071/6587 entgegen. Auch online kann man sich anmelden unter www.gmoafasching.de. Es laden ein die Vereinsgemeinschaft Gmoafasching und die Gemeinde Edling.

Die Ausgabe der Teilnehmer-Nummern ist am Donnerstag, 5. Februar, um 19 Uhr im Feuerwehrhaus in Edling.

Übrigens: Der 1. Edlinger Gmoa-Fasching fand am 9. Februar 1986 statt – also im Februar 2015 dann vor genau 29 Jahren schon!

plakat-neu-424x600

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.