Zuhören, singen, trommeln, tanzen

Märchen-Sommerfest für die ganze Familie im Bauernhausmuseum

image_pdfimage_print

SommerAmerang – Märchenfreunde aufgepasst! Am Sonntag, 22. Juni, von 13 bis 17 Uhr verwandelt sich das Bauernhausmuseum Amerang in einen lebendigen Erzählort. Viele bekannte und neue spannende Geschichten erwarten Jung und Alt beim großen Märchensommerfest mit dem Märchenring Chiemgau. Irmelind Klüglein begrüßt die Gäste mit ihrem Bauchladentheater und wandert im Anschluss durch das Museum. Dabei beeindruckt sie mit ihrer Erzählkunst, die sich durch große Spontanität auszeichnet …

Die Bienenvilla aus Elchering ist der Ort an dem sich Dagmar Liese, die Expertin für Volksmärchen aus aller Welt eingerichtet hat. Nicht ohne Grund, denn sie trägt das Märchen von der Bienenkönigin vor. Dabei hat der „Dummling“ mit der Hilfe von Tieren zahlreiche Hindernisse zu überwinden, bevor er die Prinzessin heiratet.

Wer nicht nur zuhören mag, sondern auch der eigenen Kreativität freien Lauf lassen möchte, der ist bei Stefan Latzel richtig. Der Musiker und Sozialpädagoge begeistert mit „Klanggeschichten“ sein Publikum. Sei es Trommel oder Flöte, jeder kann aktiv eigene klingende Motive erfinden. Bewegt und phantasievoll geht es beim „Singen, Tanzen und Verkleiden“ mit der Theaterpädagogin und Schauspielerin Marina Lahann weiter. Außerdem kann den ganzen Nachmittag „Märchenhaftes“ mit Theresa Hut gebastelt werden.

Alle Programmpunkte werden in Blöcken von jeweils 30 Minuten Dauer angeboten, so dass auf keine Aktion verzichtet werden muss. Weitere Informationen im Internet unter www.bhm-amerang.de oder unter Tel. 08075 / 91 509 11.

Unser Foto: Die Märchenerzählerin Irmelind Klüglein verzaubert ihre Zuhörer beim großen Märchensommerfest im Bauernhausmuseum Amerang. © Archiv BHM, Foto: Gerhard Nixdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.